E-Mail an Euro-Opera


Herzlich willkommen als Besucher Nr.
Dieser Zähler beginnt mit dem 6.9.2010 zu zählen.


Zum Gästebuch



E U R O - O P E R A

Startseite


Datenschutz
Impressum

Sortierung: Sendedatum

02.06.2018 Radiodaten aktualisiert
Oper und Konzert 15.05.2018 bis 15.07.2018


Bald kommen alle Festspielübertraguungen
***
***

 15.05.  16.05.  17.05.  18.05.  19.05.  20.05.  21.05.  22.05.  23.05.  24.05.  25.05. 
 26.05.  27.05.  28.05.  29.05.  30.05.  31.05.  01.06.  02.06.  03.06.  04.06.  05.06. 
 07.06.  08.06.  09.06.  10.06.  11.06.  12.06.  14.06.  15.06.  16.06.  17.06.  18.06. 
 19.06.  20.06.  21.06.  22.06.  23.06.  24.06.  25.06.  26.06.  28.06.  29.06.  30.06. 
 01.07.  03.07.  04.07.  05.07.  07.07.  10.07.  11.07.  12.07.  13.07.  14.07. 
Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 15. Mai 2018 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Le Nozze di Figaro KV 492
23:00 Die Hochzeit des Figaro UA 1786 Wien Altes Burgtheater
30
Stephansdom
Commedia per musica in quattro atti
1994
Claudio Abbado
Wien
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro
Il conte di Almaviva: Boje Skovhus
La Contessa di Almaviva: Cheryl Studer
Susanna: Sylvia McNair
Figaro: Lucio Gallo
Cherubino: Cecilia Bartoli
Marcellina: Anna Caterina Antonacci
Bartolo: Ildebrando D'Arcangelo
Basilio: Carlo Allemano
Don Curzio: Peter Jelosits
Antonio: Istvan Gati
Barbarina: Andrea Rost

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1994.
CD: Deutsche Grammophon, 002894798014

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 15. Mai 2018 Konzert
20:03 Kouroupos - Beethoven - Skalkottas K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
04.05.2018
Megaron Stefanos Tsialis
Athen Staatsorchester Athen
Reg./Bü.: Anatol Ugorski, Klavier -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Megaron Athen
Aufzeichnung vom 04.05.2018

Giorgos Kouroupos
"Die sieben unsterblichen Tugenden" (Uraufführung)

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

Nikos Skalkottas
"Antiker griechischer Marsch"
Sinfonietta B-Dur

Anatol Ugorski, Klavier
Staatsorchester Athen
Leitung: Stefanos Tsialis

Ein Festkonzert zum 75-jährigen Bestehen des Staatsorchesters Athen.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 16. Mai 2018 Konzert
18:04 2 x Salome K 1
19:00 Opernführer
07
RBB kultur
1
op
Mi 16.05.2018 | 18:04 | Opernführer
-
Zweimal Salomé
Opern von Jules Massenet und Richard Strauss

Am Mikrofon: Matthias Käther

Zweimal ist der Stoff von großen Komponisten vertont worden. Beide Libretti gehen auf geniale Vorlagen zurück - Massenets Oper "Hérodiade" basiert auf Flauberts Novelle, Straussens Version auf Wildes Drama. Während Massenets Oper recht selten aufgeführt wird, ist Strauss" "Salome" ein Repertoireklassiker geworden.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 16. Mai 2018 Ermanno Wolf-Ferrari (1876 - 1948)
20:00 Il segreto di Susanna Oper 3
21:00 Susannens Geheimnis UA 1909 München Nationaltheater
35 Piemont. Anf. 20. Jahrh.
RAI Radiotre
2018
16.05.2018 20:00:35
Teatro Regio Diego Matheuz
Turin Orchestra del Teatro Regio di Torino
Graf Gil Vittorio Prato
Gräfin Susanne Anna Caterina Antonacci
Sante Sante
Ore 20.00 | il sesgreto di Susanna | La voix humaine
Teatro Regio di Torino

mercoledì 16 maggio 2018 alle 20.00
------------------------------------------------------------------
In diretta dal Teatro Regio di Torino

TEATRO REGIO DI TORINO


IL SEGRETO DI SUSANNA
Intermezzo in un atto di Enrico Golisciani
Musica di Ermanno Wolf-Ferrari


La contessa Susanna, Anna Caterina Antonacci
Il conte Gil, suo marito, Vittorio Prato

Orchestra del Teatro Regio di Torino
direttore, Diego Matheuz
regia, Ludovic Lagarde
scene, Antoine Vasseur
costumi, Fanny Brouste

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 16. Mai 2018 Konzert
20:03 Johann Sebastian Bach - Johann Ludwig Bach K 1
21:30
15
DLF Kultur
2018
28.04.2018
Evangelische Kirche
Bregenz Ensemble der Bachkantaten in Vorarlberg
Reg./Bü.: Anatol Ugorski, Klavier -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Evangelische Kirche Bregenz
Aufzeichnung vom 28.04.2018

Johann Sebastian Bach
"Sie werden euch in den Bann tun", Kantate zum Sonntag Exaudi BWV 44
"Wo gehest du hin", Kantate zum Sonntag Cantate BWV 166

Johann Ludwig Bach
"Wie lieblich sind auf den Bergen", Kantate zum Sonntag Quasimodogeniti

Miriam Feuersinger, Sopran
David Erler, Altus
Robert Buckland, Tenor
Stefan Zenkl, Bass
Ensemble der Bachkantaten in Vorarlberg
Leitung: Thomas Platzgummer

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 16. Mai 2018 Francis Poulenc (1899 - 1963)
21:00 La voix humaine Oper 4
23:00 Die menschliche Stimme UA 1959 Paris Opéra Comique
35 Paris, Gegenwart
RAI Radiotre
Tragedia lirica en un acte
2018
16.05.2018 21:00:35
Teatro Regio Diego Matheuz
Turin Orchestra del Teatro Regio di Torino
Die Frau Anna Caterina Antonacci
Ore 20.00 | il sesgreto di Susanna | La voix humaine
Teatro Regio di Torino

mercoledì 16 maggio 2018 alle 20.00
------------------------------------------------------------------
In diretta dal Teatro Regio di Torino

TEATRO REGIO DI TORINO

LA VOIX HUMAINE

Tragédie lyrique in un atto dall tragedia di Jean Cocteau
Musica e testo di Francis Poulenc

Una donna, Anna Caterina Antonacci

Orchestra del Teatro Regio di Torino
direttore, Diego Matheuz
regia, Ludovic Lagarde
scene, Antoine Vasseur
costumi, Fanny Brouste

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 17. Mai 2018 Nikolai Rimski-Korsakow (1844 - 1908)
14:00 Snegurotschka Oper 3
17:00 Das Schneeflöckchen UA 1882 St. Petersburg Maryinsky Theatre
33 Im Land der Berendäer, Sagenzeit
BBC 3
Frühlingsmärchen in vier Akten mit Prolog
2017
15.06.2017
Bolschoj Theater Tugan Sokhiev
Moskau Chor und Orchester des Bolschoj-Theaters
Die Frühlingsfee Agunda Kulaeva
Schneeflöckchen Olga Seliverstova
Bakula Roman Muravitsky
Bakulas Frau Marina Lapina
Zar Barendej Bogdan Volkov
Bermata, ein Bojar Vladimir Komovich
Lel, ein Hirte Alexandra Kadurina
Kupawa, ein reiches, junges Mädchen Anna Nechaeva
Thursday - Opera Matinee: Rimsky-Korsakov's The Snow Maiden
Afternoon Concert

Penny Gore presents this week's Opera Matinee; a performance of Rimsky-Korsakov's The Snow Maiden, in a production from Moscow's Bolshoi Theatre. The Snow Maiden has been raised in perpetual winter by her father, Frost and mother, Spring. Envious of the mortals in the village nearby, she yearns to experience their longings, passions and human emotions, and begs her parents to let her join them. They agree to let her be adopted by Bobyl-Bakula and his wife, with tragic consequences. A gorgeous and lyrical evocation of the natural world, Rimsky Korsakov's delightfully colourful, folk-inspired opera is based on a well-loved Russian fairy tale.

Rimsky-Korsakov: The Snow Maiden
The Snow Maiden, daughter of Spring and Frost ..... Olga Seliverstova (soprano)
Lel, a young poet ..... Alexandra Kadurina (contralto)
Kupava, a young maiden ..... Anna Nechaeva (soprano)
Mizgir, a merchant ..... Elchin Azizov (baritone)
Tsar Berendey ..... Bogdan Volkov (tenor)
Spring ..... Agunda Kulaeva (mezzo-soprano)
Frost ..... Gleb Nikolsky (bass)
Bobyl Bakula ..... Roman Muravitsky (tenor)
Bobylikha, wife of Bakula ..... Marina Lapina (mezzo-soprano)
Bermyata, confidant of the Tsar ..... Vladimir Komovich (bass)
Forest Sprite ..... Marat Gali (tenor)
First Herald ..... Vadim Babichuk (tenor)
Second Herald ..... Valery Gilmanov (bass)
Maslenitsa (Shrovetide effigy) ..... Nikolai Kazansky (bass)
Tsar's page ..... Eleonora Gvozdkova (mezzo-soprano)
Bolshoi Chorus
Bolshoi Orchestra
Tugan Sokhiev (conductor).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 17. Mai 2018 Konzert
14:05 Birgit Nilsson K 1
15:30
31
Oe 1
1
op
Birgit Nilsson
14:05
Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Ein Strahl vom Olymp: die unvergleichliche Birgit Nilsson (zur 100. Wiederkehr des Geburtstags)

Die damals Verantwortlichen sind ganz ehrlich: Ohne Birgit Nilsson hätte man den bis heute gefeierten (Georg-)Solti-"Ring" der 1950er/60er Jahre (mit den Wiener Philharmonikern) einfach nicht machen können, so sehr überragte die vor 100 Jahren geborene schwedische Sopranistin in "ihrem" Fach, zu dem noch Ausgewähltes von Strauss und gar nicht wenig von Verdi und Puccini gehörte, samt für einen "hochdramatischen" Sopran Exotisches, alle Kolleginnen.

Ob die Mikrofone, sei's von Platten-Profis, sei's von Amateuren, Farben und Größe der Stimme "der" Nilsson überhaupt zureichend haben einfangen können, darüber wird weiter debattiert. Was in den Köpfen derer, die sie - stets fokussiert, von äußerster Professionalität, dabei von überschäumendem Humor - noch erlebt haben, geblieben ist, plus dem, was heute aus den Lautsprechern tönt, addiert sich jedenfalls zu einer Epochenerscheinung der Gesangskunst.
15:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 17. Mai 2018 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Götterdämmerung Oper 12
23:00 UA 1876 Bayreuth Festspielhaus
30 Deutsche Mythologie
Stephansdom
Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
1960
Rudolf Kempe
Bayreuth
Richard Wagner: Götterdämmerung
Siegfried: Hans Hopf
Gunther: Thomas Stewart
Alberich: Otakar Kraus
Hagen: Gottlob Frick
Brünnhilde: Birgit Nilsson
Gutrune: Ingrid Bjoner
Waltraute: Grace Hoffman
Woglinde: Dorothee Siebert
Wellgunde: Claudia Hellmann
Floßhilde: Sona Cervená

Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Rudolf Kempe

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1960.
2. u 3. Akt am 19.5.2018
CD: Documents, 233618

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 17. Mai 2018 Robert Schumann (1810 - 1856)
20:03 Das Paradies und die Peri op. 50
22:00 UA 1843 Leipzig Gewandhaus
15 Märchenwelt
DLF Kultur
2018
17.05.2018 20:03:15
Philharmonie Sir Simon Rattle
Berlin Berliner Philharmoniker
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus der Philharmonie Berlin

Robert Schumann
"Das Paradies und die Peri", Weltliches Oratorium für Soli, Chor und Orchester in drei Teilen

Sally Matthews, Sopran
Anna Prohaska, Sopran
Gerhild Romberger, Alt
Mark Padmore, Tenor
Andrew Staples, Tenor
Christian Gerhaher, Bariton
Rundfunkchor Berlin
Berliner Philharmoniker
Leitung: Sir Simon Rattle

nach dem 2. Teil ca. 21.00 Konzertpause

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 17. Mai 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:05 Un ballo in maschera Oper 21
22:20 Ein Maskenball UA 1859 Rom Teatro Apollo
01 Boston, Ende 17. Jahrh.
BR Klassik
Melodramma in tre atti
1961
Sir Georg Solti
Rom Orchestra dell Nazionale di Santa Cecilia
Riccardo (Gustavo III) Carlo Bergonzi
Renato (Ankastrom) Cornell MacNeil
Amelia Birgit Nilsson
Ulrica (Arvidson) Giulietta Simionato
Oscar Sylvia Stahlmann
DONNERSTAG, 17.05.2018
20:05 BIS 22:20 UHR
BR-KLASSIK
GIUSEPPE VERDI: "UN BALLO IN MASCHERA"
Zum 100. Geburtstag der Sopranistin Birgit Nilsson (II)
Melodramma in drei Akten
In italienischer Sprache

Amelia - Birgit Nilsson
Riccardo - Carlo Bergonzi
Renato - Cornell MacNeil
Oscar - Sylvia Stahlmann
Ulrica - Giulietta Simionato
und andere
Coro dell Nazionale di Santa Cecilia
Orchestra dell Nazionale di Santa Cecilia
Leitung: Georg Solti

Aufnahme von 1961

Gesamtaufnahmen oder Liveübertragungen von den großen Opernbühnen wie München, Mailand und New York - samstags ab 19.05 Uhr auf BR-KLASSIK
Fällt der Name Birgit Nilsson, assoziieren Opernfreunde automatisch Bühnenrollen wie Salome oder Elektra, Isolde oder Brünnhilde. Kaum jemand denkt beim Namen der schwedischen Sopranistin, die im hochdramatischen Fach Maßstäbe setzte, an eine Bühnenfigur wie Verdis Amelia im "Maskenball". Und doch hat die Nilsson 1961 vor Mikrofonen unter Beweis gestellt, dass sie auch im italienischen Repertoire eine eigene Interpreten-Duftmarke zu hinterlassen vermag. Im Fadenkreuz zwischen Gemahl Renato und dessen Freund Riccardo ist die arme Amelia ja tatsächlich eine Heldin eigener Couleur. Und eine Sängerin, die den geforderten Höhenflügen der Partie mit der größten Gelassenheit begegnet, schadet natürlich auch bei Verdi nicht. Die übrige Besetzung des energiegeladenen Dirigenten Georg Solti (damals überraschenderweise am Pult der römischen Accademia di Santa Cecilia und nicht der Wiener Philharmoniker wie bei vielen anderen Operneinspielungen) umfasst mit Carlo Bergonzi, Cornell MacNeil und Giulietta Simionato hochbewährte Spitzenkräfte.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 17. Mai 2018 Konzert
22:05 Birgit Nilsson K 1
22:50
16
DLF
1
op
Birgit Nilsson
22:05 Uhr
Historische Aufnahmenaufnehmen
Hochdramatische Assoluta
Die Sopranistin Birgit Nilsson (1918 - 2005)
Von Klaus Gehrke

Vor der Aufnahmeprüfung an der Stockholmer Musikhochschule habe sie noch zehn Kühe gemolken, erzählte Birgit Nilsson gern über die Zeit vor ihrer großen Karriere. Auf einen Bauernhof zog sie sich nach dem Abschied von der Bühne 1984 auch wieder zurück. Dazwischen wurde die in Schweden geborene Sopranistin vor allem nach ihrem Debüt als Elsa bei den Bayreuther Festspielen 1954 als Assoluta des Wagnergesangs frenetisch gefeiert. Doch nicht nur die großen Wagner-Partien hatte Birgit Nilsson in ihrem umfangreichen Repertoire, sondern auch Werke von Richard Strauss, Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini oder Ludwig van Beethoven. Am 17. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag der Ende 2005 verstorbenen Sängerin zum 100. Mal.

22:50 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 18. Mai 2018 Konzert
20:03 Richard Dering, Peter Philips, Thomas Tallis, William Byrd, Philippe de Monte K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
18.05.2018 20:03:15
Kammermusiksaal der Philharmonie
Berlin
Reg./Bü.: RIAS Kammerchor - Petteri Pitko, Orgel
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

"Der Heimat so fern"

Werke von Richard Dering, Peter Philips, Thomas Tallis, William Byrd und Philippe de Monte

ca. 20.50 Konzertpause

Petteri Pitko, Orgel
RIAS Kammerchor
Leitung: Justin Doyl

Künstlerisches Wirken fern der Heimat führt seit Jahrhunderten zu kultureller Bereicherung. Die englische Spätrenaissance bietet dafür gute Beispiele: Richard Dering und Peter Philips, beide katholischen Glaubens, zog es durch halb Europa, bis sie schließlich für lange Zeit im freigeistigen niederländischen Kulturraum Fuß fassten. Dieses Programm bietet die Möglichkeit, die unterschiedlichen Kompositionsweisen der Reisenden und der Daheimgebliebenen, wie William Byrd oder Thomas Tallis, miteinander zu vergleichen.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 18. Mai 2018 Konzert
20:05 Debussy - Tschaikowski K 1
22:30
05
MDR Kultur
2018
12.04.2018
Konzerthalle Jukka-Pekka Saraste
Oslo Oslo Philharmonic Orchestra
Reg./Bü.: Leif Ove Andsnes, Klavier -
Fr 18.05.20:05 Uhr145:00 min


MDR KULTUR im Konzert

Claude Debussy: Fantaisie für Klavier und Orchester, L. 73
Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 4 f-Moll, op. 36

Leif Ove Andsnes, Klavier
Oslo Philharmonic Orchestra
Leitung: Jukka-Pekka Saraste

(Aufnahme vom 12.04.2018, Oslo, Konzerthalle)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
18:00 La Favorite Oper 63
23:00 Die Favoritin UA 1840 Paris Grand Opéra
21 Spanien, 1340
Rumänien
Opéra en quattre actes
2017
06.11.2017
Teatro Real Daniel Oren
Madrid Orq. Sinf. de Madrid
Leonora Jamie Barton
Fernando Javier Camarena
Alfonso Simone Piazzola
Baldassare Simón Orfila
Gasparo Antonio Lozano
Ines Marina Monzó
Un Cavaliere Alejandro del Cerro
Reg./Bü.: konzertant -
19.00 (MEZ 18:00) Seara de oper - Din Stagiunea Euroradio ("Teatro Real" din Madrid, 6 noiembrie 2017). Gaetano Donizetti - "Favorita". Cu: Jamie Barton, Javier Camarena, Marina Monzo, Simone Piazzola. Dirijor Daniel Oren. Comenteaz Lumini Arvunescu
22.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Dimitri Schostakowitsch (1906 - 1975)
18:30 Lady Macbeth von Mzensk Oper 2
23:00 Katerina Ismailowa UA 1934 Leningrad Kleines Theater
33 Rußland, 1865
BBC 3
Oper in vier Akten
2018
12.04.2018
Royal Opera House Covent Garden Antonio Pappano
London Royal Opera House Chorus & Orchestra
Katerina Ismailowa Eva-Maria Westbroek
Boris T. Ismailowa John Tomlinson
Sinowi B. Ism. John Daszak
Sergej Brandon Jovanovich
Aksinja Rosie Aldridge
Sonietka Aigul Akhmetshina
L'Amministratore Peter Bronder
Shostakovich's Lady Macbeth of Mtsensk
Opera on 3

Shostakovich's opera Lady Macbeth of Mtsensk is one of the twentieth century's masterpieces, acclaimed at its premiere in 1934 but then banned two years later by Stalin. It tells a tragic tale of adultery and murder as the bored and lonely heroine Katerina, sung by soprano Eva-Maria Westbroek, falls in love with one of her husband's workers, the manipulative Sergey, tenor Brandon Jovanovich. Their treachery leads to a gruesome series of murders - and ultimately to her own devastating end.
Eva-Maria Westbroek leads a starry cast, joined by Brandon Jovanovich and Sir John Tomlinson who is celebrating 40 years of singing at Covent Garden.
Jim Naughtie presents and is joined by Russian cultural historian Rosamund Bartlett.

Katerina Ismailova ..... Eva-Maria Westbroek (Soprano)
Sergey ..... Brandon Jovanovich (Tenor)
Boris Ismailov ..... John Tomlinson (Bass)
Zinovy Ismailov ..... John Daszak (Tenor)
Sonyetka ..... Aigul Akhmetshina (Mezzo-Soprano)
Aksinya ..... Rosie Aldridge (Soprano)
Shabby Peasant ..... Peter Bronder (Baritone)
Priest ..... Wojtek Gierlach (Bass)
Police Inspector ..... Mikhail Svetlov (Bass)
Teacher ..... Thomas Atkins (Tenor)
Old Convict ..... Paata Burchuladze (Bass)
Female Convict ..... Miranda Keys (Soprano)
Steward/Sentry ..... Simon Shibambu (Bass)
Coachman/Second Workman ..... Hubert Francis (Tenor)
Porter ..... Jonathan Fisher (Bass)

Royal Opera House Chorus & Orchestra
Antonio Pappano (Conductor).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Umberto Giordano (1867 - 1948)
19:00 Siberia Oper 5
23:00 Sibirien UA 1903 Mailand Teatro alla Scala
24 Rußland, Anf. 19. Jahrh.
RNE Radio Clásica
Dramma in tre atti
2017
22.07.2017 20:00:38
Opéra Berlioz / Le Corum
Montpellier Orchestre national Montpellier Occitanie
Stephana Sonya Yoncheva
Nikona Catherine Carby
Iwan Marin Yonchev
Gleby Gabriele Viviani
Wassili Murat Karahan
Anaïs Constans
19.5.2018
19.00 El fantasma de la ópera

Conciertos del Gran Teatre del Liceu de Barcelona.
Obras de DONIZETTI, VIVALDI, RACHMANINOV, BELLINI, DVORÁK, COPLAND, CILEA, GIORDANO, LOEWE, PUCCINI y JURMANN. S. Radvanovsky (sop.), A. Manoli (p.) (Grab. de Catalunya Musica el 22-XII-2016 en el Gran Teatre del Liceu de Barcelona).

Festivales de Verano de Euroradio: Festival de Radio-France y de Montpellier.
GIORDANO: Siberia.

S. Yoncheva (sop.), M. Karahan (ten.), G. Viviani (bar.), C. Carby (mez.), A. Constant (sop.), M. Yonchev (ten.), J. Teitgen (baj.), Á. Zambrano (ten.), J.-G. Saint-Martin (bar.), L. Sérou (baj.).

Coro de la Ópera Nal. de Montpellier-Occitania. Coro de la Radio Letona. Orq. Nal. de Montpellier-Occitania.
Dir.: D. Hindoyan (Grab. de Radio France el 22-VII-2017 en la Opéra Berlioz Le Corum de Montpellier).
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Richard Wagner (1813 - 1883)
19:00 Tristan und Isolde Oper 7
23:59 fehlt Anfang UA 1865 München Nationaltheater
41 Bretagne, frühes Mittelalter
Sveden
Musikalische Handlung in drei Aufzügen
1966
29.12.1966
Kungliga operan Silvio Varviso
Stockholm Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Tristan Ken Neate
Isolde Birgit Nilsson
Kurwenal Erik Saedén
Brangäne Kerstin Meyer
Marke Bengt Rundgren
Melot Helge Brilioth
Seemann Sven Erik Vikström
Reg./Bü.: Göran Gentele -
Birgit Nilsson 100 år "Tristan och Isolde" av Richard Wagner
Lör 19 maj kl 19:00
Kommande avsnitt
Sänds
lördag 19 maj kl 19.00
Opera i tre akter. Libretto: tonsättaren.

Isolde - Birgit Nilsson
Tristan - Ken Neate
Brangäne - Kerstin Meyer
Kurwenal - Erik Saedén
Kung Marke - Bengt Rundgren
Melot - Helge Brilioth
En herde - Olle Sivall
En styrman - Rolf Jupither
En sjöman - Sven Erik Vikström

Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Dirigent: Silvio Varviso
Regi: Göran Gentele

Föreställning 29/12 1966, Kungliga operan, Stockholm
Programledare: Per Lindqvist.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:05 Arminio HWV 36
23:00 Arminius UA 1737 London Covent Garden
15 Germanien, 9 n.Chr.
DLF Kultur
Dramma per musica in tre atti
2018
12.05.2018
Deutsches Theater Laurence Cummings
Göttingen Festspielorchester Göttingen
Tusnelda Anna Devin
Sigismondo Sophie Junker
Arminio Christopher Lowrey
Ramise Helena Rasker
Segeste Cody Quattlebaum
Tullio Owen Willetts
Varo (Barbo) Paul Hopwood
Reg./Bü.: Erich Sidler - Dirk Becker
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Internationale Händelfestspiele
Deutsches Theater Göttingen
Aufzeichnung vom 12.05.2018

Georg Friedrich Händel
"Arminio", Dramma per musica in drei Akten
Libretto: Antonio Salvi

Christopher Lowrey, Countertenor - Arminio
Anna Devin, Sopran - Tusnelda
Sophie Junker, Sopran - Sigismondo
Helena Rasker, Mezzosopran - Ramise
Paul Hopwood, Tenor - Varo
Owen Willetts, Countertenor - Tullio
Cody Quattlebaum, Bariton - Segeste

Festspielorchester Göttingen
Leitung: Laurence Cummings

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:30 Simon Boccanegra Oper 20,2
23:00 UA 1881 Mailand Teatro alla Scala
31 Genua, 14. Jahrh.
Oe 1 2. Fass. Mailand 1881
Melodramma in un prologo e tre atti
2018
13.05.2018
Staatsoper Evelino Pidò
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Simon Boccanegra Thomas Hampson
Amelia Grimaldi Marina Rebeka
Jacopo Fiesco Dmitry Belosselsky
Gabriele Adorno Francesco Meli
Giuseppe Verdi: "Simon Boccanegra"

Thomas Hampson (Simon Boccanegra)
Dmitry Belosselsky (Fiesco)
Francesco Meli (Gabriele Adorno)
Marina Rebeka (Amelia)
u.a.
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper;
Dirigent: Evelino Pidò

(aufgenommen in der Wiener Staatsoper am 10. und 13. Mai 2018)
19.05.2018 | 19:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Konzert
20:00 Birgit Nilsson K 1
23:00
06
NDR-kultur
1
op
Birgit Nilsson
20:00 bis 23:00

Opernkonzert
"Ein Leben für die Oper" - Birgit Nilsson zum 100. Geburtstag
Von Marek Kalina

Sie war eine der herausragenden Wagner- und Strauss-Sängerinnen ihrer Zeit, eine charismatische Künstlerin, die mit den "Hojotoho"-Rufen der Brünnhilde das Publikum zu elektrisieren vermochte.

Ihre Bühnenlaufbahn trat die Schwedin 1946 am Königlichen Theater in Stockholm an. Wenige Jahre später gastierte sie in Berlin, beim Glyndebourne Festival und 1953 in Bayreuth - zunächst als Beethoven-Interpretin beim Eröffnungskonzert der Wagner-Festspiele und 1954 als Elsa im "Lohengrin".

Anschließend kehrte Birgit Nilsson regelmäßig an den Grünen Hügel zurück und wurde dort zur Legende im hochdramatischen Fach.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Camille Saint-Saëns (1835 - 1921)
20:00 Le timbre d'argent W 906
23:00 Das Silberglöckchen (Die Zauberglocke) UA 1877 Paris Théâtre Lyrique
28 Paris, 19. Jahrh.
Irland
Oper in vier Akten
2017
09.06.2017
l'Opéra-Comique François-Xavier Roth
Paris Orchestre Les Siècles
Conrad Edgaras Montvidas
Bénédict Yu Shao
Hélène Hélène Guilmette
Rosa Jodie Devos
Circe Raphaëlle Delaunay
Spiridon Tassis Christoyannis
Reg./Bü.: Guillaume Vincent -
Saturday May 19th - The Silver Bell by Camille Saint-Saens
Tonight's opera comes from the Opera Comique in Paris for a performance of The Silver Bell by Saint-Saens. Saint-Saens said this of Le Timbre d'argent: 'this work has everything, from symphony to operetta via lyrical drama and ballet'. The production stars soprano Helene Guilmette as Helene, Jodie Devos is Rosa, Tassis Christoyannis is Dr Spiridion, tenor Edgaras Montvidas is Conrad and Yu Shao sings Benedict. Francois-Xavier Roth conducts Les Siecles and Accentus Chorus. (Tonight's opera comes from the Opera Comique in Paris for a performance of The Silver Bell by Saint-Saens. Saint-Saens said this of Le Timbre d'argent: 'this work has everything, from symphony to operetta via lyrical drama and ballet'. The production stars soprano Helene Guilmette as Helene, Jodie Devos is Rosa, Tassis Christoyannis is Dr Spiridion, tenor Edgaras Montvidas is Conrad and Yu Shao sings Benedict. Francois-Xavier Roth conducts Les Siecles and Accentus Chorus. (PIctured Hélène Guilmette (c) Julien Faugère)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
20:00 La Bohème Oper 4
23:00 UA 1896 Turin Teatro Regio
35 Paris, 1830
RAI Radiotre
Opera in quattro quadri
2018
16.03.2018
Teatro La Fenice Stefano Ranzani
Venedig Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
Rodolfo Ivan Ayon Rivas
Mimi Selene Zanetti
Marcello Julian Kim
Schaunard William Corrò
Colline Francesco Milanese
Musette Irina Dubrovskaya
Alidoro Andrea Snarski
Benoit Matteo Ferrara
Reg./Bü.: Francesco Micheli - Edoardo Sanchi
Ore 20.00 | Puccini, La Bohème

Teatro La Fenice di Venezia
sabato 19 maggio 2018 alle 20.00
------------------------------------------------------------------
TEATRO LA FENICE DI VENEZIA
Stagione 2017 - 2018

LA BOHÈME
scene liriche in quattro quadri di Giuseppe Giacosa e Luigi Illica
dal romanzo Scènes de la vie de bohème di Henri Murger
musica di Giacomo Puccini

Rodolfo, Ivan Ayon Rivas
Marcello, Julian Kim
Schaunard, William Corrò
Colline, Francesco Milanese
Benoît, Matteo Ferrara
Alcindoro, Andrea Snarski
Mimì, Selene Zanetti
Musetta, Irina Dubrovskaya
Parpignol, Dionigi D Un venditore ambulante, Bo Schunnesson
Un sergente dei doganieri, Emiliano Esposito
Un doganiere, Antonio Casagrande

Orchestra e Coro del Teatro La Fenice
maestro del Coro, Claudio Marino Moretti
Piccoli Cantori Veneziani
maestro del Coro, Diana D direttore, Stefano Ranzani
regia, Francesco Micheli ripresa da Stefania Panighini
scene, Edoardo Sanchi
costumi, Silvia Aymonino

Registrato il 16 marzo 2018 al Teatro La Fenice di Venezia

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:03 La donna del lago Oper 29
23:59 Das Fräulein vom See UA 1819 Neapel Teatro San Carlo
22 Schottland, Anf. 16. Jahrh.
Espace 2
Melodramma in due atti
2018
27.04.2018
Opéra George Petrou
Lausanne Orchestre de Chambre de Lausanne
Elena Lena Belkina
Malcolm Max Emanuel Cencic
Umberto/Giacomo Daniel Behle
Rodrigo Juan Francisco Gatell
Douglas Daniel Golossov
Albina Delphine Gillot
Serano Tristan Blanchet
Bertram Aurélien Reymond-Moret
Reg./Bü.: Max Emanuel Cencic -

20:03
A l'opéra
Martine Guers et Serene Regard
Gioacchino Rossini: "La Donna del Lago", opéra en 2 actes. Livret de Andrea-Leone Tottola
Programme musical
Gioacchino Rossini La Donna del Lago, opéra en 2 actes, La Donna del Lago, opéra en 2 actes, ( dir. George Petrou) / Lausanne Orchestre de Chambre Lena Belkina , Max Emanuel Cencic , Daniel Behle , Juan Francisco Gatell , Daniel Golossov , Delphine Gillot , Tristan Blanchet , Aurélien Reymond-Moret Opéra de Lausanne / Choeur /

Gioachino Rossini Petite Messe Solenelle, Petite Messe Solenelle, Ria Ginster , Bruna Castagna , Charles Kullman , Leonard Warren , Orchestre Philharmonique de New York et Westminster Choir dirigés par John Barbirolli / GUILD
Gioacchino Rossini Variazioni di clarinetto. Variations pour clarinette et orchestre à cordes, en ut majeur, Variazioni = Variations = Variationen, ( dir. Riccardo Chailly) / Bologna / Filarmonici Teatro Comunale Dimitri Ashkenazy / Decca
23:59

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Modest Mussorgski (1839 - 1881)
20:04 Boris Godunow Oper 4
23:00 UA 1874 St. Petersburg
08 Rußland, 1589-1605
SR 2 "Original-Boris"
Oper in einem Prolog und 4 Akten
2018
21.04.2018 17:45:41
Göteborgsoperan Leo Hussain
Göteborg Göteborgsoperans kör och orkester
Boris Godunow Clive Bailey
Grigorij Joachim Bäckström
Schuisky Tomas Lind
Pimen Mats Almgren
Waarlam Johan Schinkler
Feodor Solgerd Isalv
Reg./Bü.: Peter Konwitschny -
Modest Mussorgsky: Boris Godunow, Oper in einem Prolog und 4 Akten
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Clive Bayley, Bass - Boris Godunov
Solgerd Isalv, Mezzosopran - Fjodor
Anna Johansson, Sopran - Xenia
Mari Lindbäck, Kontra-Alt - Xenias Amme
Tomas Lind, Tenor - Fürst Wassili Iwanowitsch Schuiski
Mats Persson, Bariton - Andrei Schtschelkalow
Mats Almgren, Bass - Pimen
Joachim Bäckström, Tenor - Grigori
Johan Schinkler, Bass - Warlaam
Matilda Paulsson, Mezzosopran - Die Schenkwirtin
Conny Thimander, Lyrischer Tenor - Missail
Jonas Landström, Bass - Nikititch
Tomas Jönsson, Bass - Mitjuch

Chor der Göteborger Oper
Göteborger Kinderchor
Orchester der Göteborger Oper
Leo Hussain, Dirigent

Mitschnitt vom 21. April 2018 aus der Göteborger Oper

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 19. Mai 2018 Konzert
20:05 In Bearbeitung - Re-Formationen bei Johann Sebastian Bach K 1
22:00
01
BR Klassik
2018
19.05.2018 20:05:01
Dreieinigkeitskirche
Regensburg La Folia Barockorchester
Reg./Bü.: Violine und Leitung: Robin Peter Müller -
SAMSTAG, 19.05.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER DREIEINIGKEITSKIRCHE IN REGENSBURG - SURROUNDTAGE ALTER MUSIK 2018
Tage Alter Musik Regensburg 2018

"In Bearbeitung" - Re-Formationen bei Johann Sebastian Bach
La Folia Barockorchester & Ensemble Polyharmonique
Violine und Leitung: Robin Peter Müller

Marco Giuseppe Peranda/Johann Sebastian Bach: Missa A-Dur, Kyrie und Gloria;
Francesco Bartolomeo/Johann Sebastian Bach: "Languet anima mea";
Johann Sebastian Bach: "Lobet den Herrn, alle Heiden", BWV 230;
Alessandro Marcello: Oboenkonzert d-Moll;
Johann Kuhnau/Johann Sebastian Bach: "Der Gerechte kommt um";
Giovanni Pierluigi da Palestrina/Johann Sebastian Bach: "Missa sine nomine", Kyrie und Gloria;
Johann Sebastian Bach: Concerto d-Moll nach Marcello, BWV 974;
Gottfried Heinrich Stölzel/Johann Sebastian Bach: "O Jesu Christ, mein's Lebens Licht", BWV 118;
Francesco Durante/Johann Sebastian Bach: Missa C-Dur, Kyrie und Gloria

Johann Sebastian Bach hat mit seinem Schaffen viele Komponisten nach ihm beeinflusst. Welchen Einfluss vor allem die italienische Musik auf sein eigenes Schaffen hatte, steht im Zentrum eines Konzerts bei den 34. Tagen Alter Musik Regensburg.
Das Programm des Ensemble Polyharmonique und des La Folia Barockorchester unter der Leitung des Geigers Robin Peter Müller ist überschrieben mit "In Bearbeitung" - Re-Formationen bei Johann Sebastian Bach. Die Musiker spielen Originalkompositionen und Bearbeitungen Bachs von italienischer Musik, darunter unter anderem Werken von Johann Kuhnau und Giovanni Pierluigi da Palestrina. Durch diese Gegenüberstellung wird deutlich, wie stark diese Musik auf Bachs eigene Kompositionen gewirkt hat.
BR-Klassik überträgt das Konzert live aus der Regensburger Dreieinigkeitskirche. Die Sendung Tafel-Confect berichtet an Pfingstmontag mit Mitschnitten, Interviews und Reportagen von den Tagen Alter Musik

Dazwischen:
PausenZeichen *

* Als Podcast verfügbar

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 20. Mai 2018 Konzert
15:04 Maria Callas K 1
17:00 Teil 20 / 26
07
RBB kultur
1
op
Maria Callas
So 20.05.2018 | 15:04 | Maria Callas
Eine Sendereihe von Jürgen Kesting (20/26)
-
Donna di Forza
Maria Callas als Leonora und Aida

In den Werken, die Verdi nach seiner "trilogia populare" (Rigoletto - Il Trovatore - La Traviata) schrieb, verändern sich die Stimm-Charaktere. Die erste Leonora im "Trovatore" muss noch Verzierungen und Triller singen, die in "La Forza del Destino" wird zur Donna di Forza, die lange Bögen mit dramatischem Impetus zu bewältigen hat. Verdi hat die lyrischen Formen für den Sopran nicht abgeschafft, sondern ausgedehnt und erweitert, um die Intensität des dramatischen Ausdrucks zu erweitern.

Maria Callas hat die Partie der Aida zu Beginn ihrer Karriere mit dramatischem Feuer gesungen. Als sie für die Aufnahme ins Studio ging, war ihre Stimme - so wie sie selber - schlanker geworden. Gleichwohl ist ihr ein fesselndes Portrait gelungen, insbesondere im Zusammenspiel mit Tito Gobbi.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 20. Mai 2018 Charles Gounod (1818 - 1893)
20:00 Roméo et Juliette Oper 9
23:00 Romeo und Julia UA 1867 Paris Theátre Lyrique
21 Verona, 15. Jahrh.
Rumänien
Opéra en cinq actes
2017
07.07.2017
Keri-Lynn Wilson
Ingolstadt Münchner Rundfunkorchester
Roméo Jean-François Borras
Juliette Irina Lungu
Mercutio Levent Bak
Tybalt Rouwen Huther
Frère Laurent Martin Summer
Stéphano Valentina Stadler
La Comte Capulet Tomasz Wija
Gertrude Edna Prochnik
21.00 (MEZ 20:00)Opera în interpret de referin - Realizator Irina Cristina Vasilescu. Din Stagiunea Euroradio 2016-2017, spectacol înregistrat în 5 iulie 2017 la Teatrul Municipal din Ingolstadt, Germania. Charles Counod - "Romeo Julieta" cu Irina Lungu, Jean-François Borras, Edna Prochnik, Igor Tsarkov, Martin Summer, Levent Makirci, Alexander York, Valentina Stadler, Daniel Holzhauser, Orchestra Radiodifuziunii din München, dirijoare Keri-Lynn Wilson.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 20. Mai 2018 Claude Debussy (1862 - 1918)
20:00 Pelléas et Mélisande Oper 3
23:59 Pelleas und Melisande UA 1902 Paris Opéra Comique
38 Schloß Allemonde, legendäre Zeit
Fr. Musique
Drame-lyrique in cinq actes
2018
02.05.2018
Théâtre des Champs-Elysées Benjamin Levy
Paris Orchestre de Chambre Pelléas
Pelléas Guillaume Andrieux
Mélisande Sabine Devieilhe
Golaud Alain Buet
Arkel Luc Bertin-Hugault
Genoveva Sylvie Brunet-Grupposo
Arzt Virgile Ancely
Der Kleine Yniold Camille Poul
Dimanche 20 mai 2018
3h 29mn
"Pelléas et Mélisande" au Théâtre des Champs-Elysées

Représentation donnée le Mercredi 02 mai 2018.
Claude Debussy, musique et livret
D'après la pièce de Maurice Maeterlinck
Créé à l'Opéra Comique de Paris le 30 avril 1902
DISTRIBUTION
Guillaume Andrieux, baryton (Pelléas)
Sabine Devieilhe, soprano (Mélisande)
Alain Buet, baryton (Golaud)
Sylvie Brunet-Grupposo, mezzo-soprano (Geneviève)
Luc Bertin-Hugault, basse (Arkel)
Camille Poul, soprano (Yniold)
Virgile Ancely, baryton-basse (Le médecin)
Orchestre de Chambre Pelléas
Jeune Choeur de Paris
Benjamin Levy direction

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 20. Mai 2018 Joseph Haydn (1732 - 1809)
20:03 Il ritorno di Tobia Oper 923
23:00 Die Heimkehr des Tobias UA 1775
09
SWR 2
Oratorium
2007
Andreas Spering
Köln Capella Augustina
Sara Sophie Karthäuser
Raphael Roberta Invernizzi
Tobia Anders J. Dahlin
Tobit Nikolaj Bortschew
Anna Anna Hallenberg
SWR2 Oper
Joseph Haydn: "Il ritorno di Tobia"
Oratorium in 2 Teilen für Soli, Chor und Orchester, Hob. XXI:1
Raffaelle: Roberta Invernizzi
Sara: Sophie Karthäuser
Anna: Anna Hallenberg
Tobia: Anders J. Dahlin
Tobit: Nikolaj Bortschew
VokalEnsemble Köln
Capella Augustina
Leitung: Andreas Spering

Joseph Haydn hat mit seinen Oratorien "Die Schöpfung" und "Die Jahreszeiten" zweifellos die - nach Händel und Bach - bedeutendsten und bekanntesten Beiträge zu dieser Gattung zwischen Oper und Kantate geleistet. Die genannten Werke standen am Ende seines kompositorischen Schaffens. Jedoch schon ein Vierteljahrhundert zuvor hatte Joseph Haydn - damals schon eine Berühmtheit - ein Oratorium mit großem Erfolg in Wien uraufgeführt, das heute kaum bekannt ist: "Il ritorno di Tobia". Die Handlung des zweiteiligen Oratorium auf ein Libretto von Giovanni Gastone Boccherini, einem Bruder des Komponisten Luigi Boccherini, ist dem letzten Kapitel des alttestamentarischen Buches "Tobit" entlehnt. Erzählt wir die Heilung des blinden Tobit durch seinen zurückgekehrten Sohn Tobias. Für eine Neufassung seines anspruchsvollen Oratoriums, knapp zehn Jahre nach der Uraufführung (1874), hatte Haydn die langen Rezitative zeitlich gerafft und in Secco-Rezitative (mit Cembalo-Begleitung) umgewandelt, aber auch zwei gewichtige Chöre eingefügt. Der Dirigent unserer Aufnahme, Andreas Spering, entschied sich für eine Mischfassung des Meisterwerkes mit Accompagnato-Rezitativen und den später eingefügten Chören.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 20. Mai 2018 Konzert
20:05 Mahler - Grieg - Mendelssohn - Beethoven K 1
23:00
07
RBB kultur
1
Sir Simon Rattle
Berliner Philharmoniker
So 20.05.2018 | 20:04 | Berliner Philharmoniker
-
Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur
und
Konzertaufnahme des Europakonzertes vom 1. Mai 2016 in Roros

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 20. Mai 2018 Hector Berlioz (1803 - 1869)
23:40 Benvenuto Cellini op. 23
02:40 UA 1838 Paris Grand Opéra
00 Rom, Karneval 1532
TV arte
Opera semi-seria in 2 Akten
2015
Nationale Opera Mark Elder
Amsterdam Rotterdams Philharmonisch Orkest
Benvenuto Cellini John Osborn
Giacomo Balducci Maurizio Muraro
Papst Clément Orlin Anastassov
Teresa Mariangela Sicilia
Bernardino Scott Conner
Fieramosca Laurent Naouri
Francesco Nicky Spence
Ascanio Michèle Losier
Reg./Bü.: Terry Gilliam - Leah Hausman
TV So, 20. Mai, 23:40 Uhr - Arte
Nationale Opera Amsterdam (2015)
Berlioz - Benvenuto Cellini

John Osborn (Benvenuto Cellini),
Mariangela Sicilia (Teresa),
Laurent Naouri (Fieramosca),
Maurizio Muraro (Giacomo Balducci),
Michèle Losier (Ascanio),
Orlin Anastassov (Papst Clemens VII.),
Nicky Spence (Francesco),
Scott Conner (Bernardino),
André Morsch (Pompeo),
Marcel Beekman (Der Cabaretier)

Koor van De Nationale Opera
Rotterdams Philharmonisch Orkest
Dirigent: Sir Mark Elder
Inszenierung: Terry Gilliam, Leah Hausman

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 21. Mai 2018 Leos Janácek (1854 - 1928)
18:00 Aus einem Totenhaus Oper 9
21:00 Z mrtvého Domu UA 1930 Brünn
01 Sibirien, 19. Jahrh.
BR Klassik Da Una Casa Di Morti
Oper in drei Akten
2018
21.05.2018 18:00:01
Nationaltheater Simone Young
München Bayerisches Staatsorchester
A. Petrowitsch Peter Rose
Alej Evgeniya Sotnikova
Filka Ales Briscein
gr. Sträfling Manuel Günther
kl. Sträfling Tim Kuypers
Platzkommandant Christian Rieger
Skuratoff Charles Workman
Il Prigion. Vecchissimo Ulrich Reß
Reg./Bü.: Frank Castorf - Aleksandar Denic
AUS EINEM TOTENHAUS
Aus einem Totenhaus

Oper in drei Akten
Komponist Leos Janá - Libretto vom Komponisten nach "Aufzeichnungen aus einem Totenhaus" von Fjodor M. Dostojewski
In tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Neuproduktion
Montag, 21. Mai 2018
18.00 Uhr
Nationaltheater

Bayerisches Staatsorchester
Chor der Bayerischen Staatsoper

Musikalische Leitung - Simone Young
Inszenierung - Frank Castorf
Bühne - Aleksandar Denic
Kostüme - Adriana Braga-Peretzki
Chor - Sören Eckhoff

Aleksander Petrowitsch Gorjantschikow - Peter Rose
Alej - Evgeniya Sotnikova
Filka Morosow - Ales Briscein
Der große Sträfling - Manuel Günther
Der kleine Sträfling - Tim Kuypers
Der Platzkommandant - Christian Rieger
Der ganz alte Sträfling - Ulrich Reß
Skuratow - Charles Workman
Tschekunow - Johannes Kammler
Der betrunkene Sträfling - Studiom
Der Koch - Boris Prýgl
Der Schmied - Alexander Milev
Der Pope - Peter Lobert
Dirne - Heike Grötzinger
Ein Sträfling in der Rolle des Don Juan und des Brahminen - Callum Thorpe
Kedril - Matthew Grills
Schapkin - Kevin Conners
Schischkow - Bo Skovhus
Tscherewin - Dean Power
Eine Stimme hinter der Szene - Dean Power

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 21. Mai 2018 Konzert
20:04 Bach - Telemann - Graun K 1
23:00
07
RBB kultur
2017
24.06.2017
Friedenskirche Andreas Spering
Potsdam Capella Augustina
Reg./Bü.: Gregor Witt, Oboe -
Mo 21.05.2018 | 20:04 | Das Konzert
-
Andreas Spering dirigiert die Capella Augustina
Konzertaufnahme vom 24. Juni 2017 in der Friedenskirche Sanssouci im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci
-
Johann Sebastian Bach
Ouvertüre für Orchester D-Dur, BWV 1068

Georg Philipp Telemann
Die Donnerode. Oratorium für Sopran, Alt, Tenor, 2 Bässe, Chor und Orchester, TWV 6:3a (1. Teil)
Hannah Morrison, Sopran; Benno Schachtner, Countertenor; Tobias Hunger, Tenor; Tobias Berndt, Bass; Matthias Winckhler, Bass

Johann Sebastian Bach
Geschwinde, geschwinde, ihr wirbelnden Winde. Kantate, BWV 201
Hannah Morrison, Sopran; Benno Schachtner, Countertenor; Dávid Szigetvári, Tenor; Tobias Hunger, Tenor; Tobias Berndt, Bass; Matthias Winckhler, Bass

Johann Gottlieb Graun
Oboenkonzert c-Moll
Gregor Witt, Oboe

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 22. Mai 2018 Hector Berlioz (1803 - 1869)
20:00 Les Troyens W 901
23:00 Die Trojaner UA 1890 Karlsruhe
30 Griech. Mythologie
Stephansdom
Grand Opéra en cinq actes
2017
John Nelson
Strasbourg
Hector Berlioz: Les Troyens
Énée: Michael Spyres
Chorèbe: Stéphane Degout
Panthée: Philippe Sly
Narbal: Nicolas Courjal
Iopas: Cyrille Dubois
Ascagne: Marianne Crebassa
Cassandre: Marie-Nicole Lemieux
Didon: Joyce DiDonato
Anna: Hanna Hipp
Hylas: Stanislas de Barbeyrac
Priam: Bertrand Grunenwald
Un Soldat/Un Chef grec: Richard Rittelmann
L'Ombre d'Hector: Jean Teitgen
Hélénus: Stanislas de Barbeyrac
Sentinelle I: Jérome Varnier
Sentinelle II: Frédéric Caton
Le Dieu Mercure: Jean Teitgen
Hécube: Agnieszka Slawinska

Les Choeurs de l'Opéra national du Rhin, Choeur philharmonique de Strasbourg, Badischer Staatsopernchor, Orchestre philharmonique de Strasbourg
Leitung: John Nelson

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2017.
4. und 5. Akt am 24.5.2018
CD: Erato, 0190295762209

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 22. Mai 2018 Konzert
20:05 Schumann - Beethoven K 1
22:00
01
BR Klassik
1953
25.08.1953
Kunsthaus Wilhelm Furtwängler
Luzern Schweizerischen Festspielorchester
DIENSTAG, 22.05.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Konzert des Schweizerischen Festspielorchesters
Leitung: Wilhelm Furtwängler

Robert Schumann: "Manfred-Ouvertüre", op. 115;
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur - "Eroica";
Robert Schumann: Symphonie Nr. 4 d-Moll

Aufnahme vom 26. August 1953 im Kunsthaus Luzern

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 22. Mai 2018 Konzert
20:05 Händelfestspielen Halle 2018 K 1
22:00
05
MDR Kultur
2018
Halle-Saale
Di 22.05.20:05 Uhr 115:00 min


MDR KULTUR im Konzert
Vor den Händelfestspielen Halle 2018 (25. Mai - 10. Juni)

"Fremde Welten" mit Künstlern des diesjährigen Jahrgangs
Präsentiert von Grit Schulze

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 23. Mai 2018 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
18:04 Maria Stuarda Oper 48,1
19:00 Opernführer UA 1834 Neapel Teatro San Carlo
07 Florenz 1215
RBB kultur für die UA geänderte Fassung
Opera seria
1
op
Mi 23.05.2018 | 18:04 | Opernführer
-
Gaetano Donizetti: Maria Stuarda
Sublime Arien und Duette

Am Mikrofon: Matthias Käther

Die Vertonung der Tragödie um die schottische Königin Maria Stuart gehört zu den großen Würfen Donizettis. Sie enthält nicht nur die sublimen Arien und Duette, die wir von ihm gewohnt sind, sondern einige der packendsten dramatischen Szenen der gesamten italienischen Operngeschichte - und das lange vor Verdi und Puccini! An der Deutschen Oper Berlin hat eine konzertante Version am 28. Mai Premiere.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 23. Mai 2018 Konzert
20:05 Dvorák - Brahms - Wagner K 1
22:00
01
BR Klassik
2018
28.02.2018
Konzerthaus Jakub Hrusa
Bamberg Bamberger Symphoniker
MITTWOCH, 23.05.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
AUS DEM STUDIO FRANKEN:KONZERTABEND
Bamberger Symphoniker
Leitung: Jakub Hr

Antonín Dvo Symphonie Nr. 8 G-Dur;
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 3 F-Dur;
Richard Wagner: "Tristan und Isolde", Vorspiel und Liebestod

Aufnahme vom 28.02.2018

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 24. Mai 2018 Konzert
20:05 Eugène Aynsley Goossens K 1
22:50
16
DLF
1
Sir Eugène Goossens
K
22:05 Uhr
Historische Aufnahmenaufnehmen
Aufstieg und Fall
Der Dirigent und Komponist Eugène Aynsley Goossens (1893 - 1962)
Von Norbert Hornig

Sir Eugène Aynsley Goossens, am 26. Mai vor 125 Jahren in London geboren, entstammte einer verzweigten belgischen Musikerfamilie. Auch sein Großvater und sein Vater, die ebenfalls Eugène mit Vornamen hießen, waren Dirigenten. Sein Bruder Léon brachte es zu einem Oboisten von internationalem Format. Goossens genoss eine umfassende Ausbildung als Geiger, Komponist und Dirigent. Entscheidend für seinen Erfolg als Dirigent, war die Förderung durch Thomas Beecham. 1921 führte Goossens erstmals ,Le Sacre du Printemps' von Strawinsky in Großbritannien auf und schaffte damit den internationalen Durchbruch. Er wirkte zunächst vor allem in den USA, u.a. als Nachfolger von Fritz Reiner beim Cincinnati Symphony Orchestra. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete er fast zehn Jahre lang das Sydney Symphony Orchestra. Das Ende seiner Karriere kam abrupt, als 1956 seine langjährige heimliche Verbindung zu der umstrittenen australischen Erotikkünstlerin und Okkultistin Rosaleen Norton bekannt wurde. Goossens verlor daraufhin alle Ämter und kehrte mit beschädigter Reputation nach England zurück. 1962 dirigierte er sein letztes Konzert mit dem London Symphony Orchestra. Goossens' Kompositionen zeigen sich vor allem vom französischen Impressionismus beeinflusst.

22:50 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 25. Mai 2018 Konzert
19:30 Ludwig van Beethoven K 1
22:00
31
Oe 1
2018
25.05.2018 19:30:31
Musikverein Franz Welser-Möst
Wien The Cleveland Orchestra
19:30
Musikverein Festival Wien 2018 live
The Cleveland Orchestra, Dirigent: Franz Welser-Möst.

Ludwig van Beethoven:
a) Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68, "Sinfonia pastorale";
b) Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36;
c) Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72a

(Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Eva Teimel
21:55

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 25. Mai 2018 Konzert
20:05 Turina - de Falla - Bartók - Albeniz K 1
22:00
01
BR Klassik
1
Jesus Lópes-Cobos
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
FREITAG, 25.05.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
In memoriam Jesús López-Cobos (1940 - 2018)
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Joaquín Turina: Sinfonia sévillana, op. 23;
Manuel de Falla: "Homenajes";
Béla Bartók: Konzert (Begonia Mrongovius, Karl-Hermann Mrongovius, Klavier; Matthias Holm, Günter Happernagel, Horst Huber, Schlagzeug);
Isaac Albéniz: "Suite Iberia"

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 25. Mai 2018 Konzert
20:05 Johannes Brahms K 1
22:30
05
MDR Kultur
2018
21.05.2018
Semperoper Ivor Bolton
Dresden Dresdner Festspielorchester
Reg./Bü.: Thomas Zehetmair, Violine -
Fr 25.05.20:05 Uhr 145:00 min

MDR KULTUR im Konzert

DRESDNER MUSIKFESTSPIELE

Johannes Brahms:
- Variationen über ein Thema von Joseph Haydn B-Dur op. 56a
- Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
- Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Thomas Zehetmair, Violine
Dresdner Festspielorchester. Leitung: Ivor Bolton
Aufnahme vom 21.05.2018, Dresden, Semperoper

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Pier Francesco Cavalli (1602 - 1676)
19:00 Ipermestra Oper 25
23:00 Hipermestra UA 1658 Florenz Teatro degli Immobili
24
RNE Radio Clásica
festa teatrale (Prolog, 3 Akte)
2017
18.06.2017
Festspielhaus William Christie
Glyndebourne Orchestra of the Age of Enlightenment
Ipermestra Emoke Baráth
Linceo Raffaele Pe
Arbante Benjamin Hulett
Berenice Mark Wilde
Danao Renato Dolcini
Delmiro Rodrigo Ferreira
Elisa Ana Quintans
26.5.2018
19.00 El fantasma de la ópera

Novedades discográficas: Homenaje a Johan Botha.
Obras de BEETHOVEN, WAGNER y R. STRAUSS. Orq. de la Staatsoper de Viena. Dirs.: S. Ozawa, F. Welser-Möst, S.Young, D. Runnicles, G. Sinopoli, S. Bychkov y C. Thielemann (Grabs. en vivo de 1997-2014).

Temporada de Ópera de Euroradio. Desde el Teatro de Festivales de Glyndebourne.
CAVALLI: Hipermestra.

E. Baráth (sop.), R. Pe (contrat.), R. Dolcini (baj.), A. Quintans (sop.), B. Hulett (ten.), M. Wilde (contrat.), A. Gregory (ten.), R. Ferreira (contrat.).
Orq. of the Age of Enlightenment.
Dir.: W. Christie (Grab. de la BBC el 18-VI-2017.)
23.00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Giacomo Puccini (1858 - 1924)
19:00 Tosca Oper 5
23:00 UA 1900 Rom Teatro Constanzi
41 Rom, 1800
Sveden
Melodramma in tre atti
1966
04.05.1966
Kungliga operan
Stockholm Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Tosca Birgit Nilsson
Cavaradossi Ragnar Ulfung
Scarpia Erik Saedén
Cesare Angelotti Carl-Axel Hallgren
Il Sagrestano Bo Lundborg
Spoletta John-Erik Jacobsson
Sciarrone Lars Carlsson
Reg./Bü.: Bengt Peterson -
Birgit Nilsson 100 år "Tosca" av Giacomo Puccini
Lör 26 maj kl 19:00
Kommande avsnitt
Sänds
lördag 26 maj kl 19.00
Opera i tre akter. Libretto: Giuseppe Giacosa och Luigi Illica

Floria Tosca - Birgit Nilsson
Mario Cavaradossi - Ragnar Ulfung
Scarpia - Erik Saedén
Angelotti - Carl-Axel Hallgren
Sakristanen - Bo Lundborg
Spoletta - John-Erik Jacobsson
Sciarrone - Lars Carlsson
Fångvaktaren - Sven Wallskog
Herdegossen - Sylvia Lindenstrand

Kungliga operana kör. Kungliga hovkapellet
Dirigent: Ino Savini
Regi: Bengt Peterson

Föreställning 4/5 1966, Kungliga operan, Stockholm
Programledare: Anna Nyhlin.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
19:05 Judas Maccabäus HWV 63
23:00 UA 1747 London Covent Garden
15 Bibel, 1. Buch der Maccabäer
DLF Kultur
Oratorium in drei Akten
2018
10.05.2018
Stadthalle Laurence Cummings
Göttingen Festspielorchester Göttingen
Judas Maccabäus Kenneth Tarver
Simon João Fernandes
Israelitin Deanna Breiwick
Israelit Sophie Harmsen
Bote Ina Jaks
Reg./Bü.: NDR Chor -
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Internationale Händelfestspiele
Stadthalle Göttingen
Aufzeichnung vom 10.05.2018

Georg Friedrich Händel
"Judas Maccabaeus" HWV 63
Festspieloratorium in der Fassung von 1747

Kenneth Tarver, Tenor - Judas Maccabaeus
Deanna Breiwick, Sopran - Israelitin
Sophie Harmsen, Mezzosopran - Israelit
João Fernandes, Bass - Simon, Eupolemus
Owen Willetts, Countertenor - Priester
Ina Jaks, Alt - Bote

NDR Chor
FestspielOrchester Göttingen
Leitung und Cembalo: Laurence Cummings

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
19:30 Don Pasquale Oper 68
23:00 UA 1843 Paris Théatre Italien
31 Rom, 19. Jahrh.
Oe 1
Dramma buffo in tre atti
2016
War Memorial Opera House
San Francisco Chor und Orchester der San Francisco Opera
Don Pasquale Maurizio Muraro
Norina Heidi Schober
Ernesto Lawrence Brownlee
Malatesta Lucas Meachem
Notar Bojan Knezevic
Gaetano Donizetti: "Don Pasquale"

Maurizio Muraro (Don Pasquale)
Heidi Schober (Norina)
Lawrence Brownlee (Ernesto)
Lucas Meachem (Malatesta)
Bojan Knezevic (Notar)

Chor und Orchester der San Francisco Opera;
Dirigent: Giuseppe Finzi

(aufgenommen im September und Oktober 2016 im War Memorial Opera House, San Francisco)
26.05.2018 | 19:30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Henry Purcell (1659 - 1695)
20:00 King Arthur, or The British Worthy Oper 3,22
23:00 König Arthur UA 1691 London Dorset Garden
06 Britannien, Sagenzeit
NDR-kultur
Oper in fünf Akten
2018
24.04.2018
Laeiszhalle Paul McCreesh
Hamburg Gabrieli Consort & Players
20:00 bis 23:00

Opernkonzert
Das Alte Werk: "King Arthur"
Henry Purcell: "King Arthur"
Semi-Opera zu einem Schauspiel von John Dryden
Fassung: Paul McCreesh und Christopher Suckling
Konzertante Aufführung
Gabrieli Consort & Players / Ltg.: Paul McCreesh
Aufzeichnung vom 24. April 2018 in der Laeiszhalle Hamburg

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Die Zauberflöte KV 620
23:00 UA 1791 Wien Theater auf der Wieden
30 Märchenland
Stephansdom
Evan Rogister
1967
Josef Krips
New York
Wolfgang Amadé Mozart: Die Zauberflöte
Tamino: George Shirley
1. Lady: Mary Ellen Pracht
2. Lady: Shirley Love
3. Lady: Nedda Casei
Papageno: Theodor Uppman
Queen of the Night: Roberta Peters
Monostatos: Andrea Velis
Pamina: Judith Radkin
Three Boys: Kevin Leftwich, Peter Herzberg, John Bogart
High Priest: Walter Cassel
Sarastro: John Macurdy
Priests: Robert Schmorr, Russell Christopher
Papagena: Loretta Di Franco
Guards: Paul Franke, Raymond Michalski

The Metropolitan Opera Orchestra and Chorus
Leitung: Josef Krips

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1967.
CD: Metropolitan Opera, 811357018286

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:04 Ariodante HWV 33
23:00 UA 1735 London Covent Garden
03 Schottland, 16. Jahrh.
hr 2
Dramma per musica in tre atti
2018
24.02.2018 19:00:24
Staatsoper William Christie
Wien Les Arts Florissants
Ariodante, schottischer Prinz Sarah Connolly
Ginevra Chen Reiss
Polinesso, Herzog von Albania Christophe Dumaux
Dalinda, Ginevras Vertraute Hila Fahima
Lurcanio, Ariodantes Bruder Rainer Trost
Il Re di Scozia (König von Schottland) Wilhelm Schwinghammer
Aus Wien: Händels Oper "Ariodante"
SENDETERMINE
Sa. 26.05.18, 20:04 Uhr

Zwei Frauen sind das Liebespaar in Händels Oper "Ariodante": Die Titelpartie ist als Hosenrolle angelegt. Mit Sarah Conolly als Ariodante und Chen Reiss als Ginevra wird die barocke Tragikomödie zum Spiel mit wechselnden Identitäten.

Ariodante - Sarah Connolly
Ginevra - Chen Reiss
Dalinda - Hila Fahima
Polinesso - Christophe Dumaux
Lurcanio - Rainer Trost
Odoardo - Pavel Kolgatin
König von Schottland - Wilhelm Schwinghammer
Gustav Mahler Chor Wien
Les Arts Florissants
Leitung: William Christi

(Aufnahme vom 24. Februar 2018 aus der Wiener Staatsoper)
Premiere in der Wiener Staatsoper: Zum ersten Mal wird hier Georg Friedrich Händels Oper "Ariodante" aufgeführt. Es ist die Geschichte von der Königstochter Ginevra, die Ariodante liebt, einen Gefolgsmann ihres Vaters. Das Glück der beiden könnte perfekt sein, wenn es nicht einen Bösewicht gäbe, der Ariodante an den Kragen gehen und Ginevra für sich gewinnen will. Liebe und Eifersucht, Intrige und Verrat: In Wien präsentieren die Solisten gemeinsam mit dem Gustav Mahler Chor und dem Originalklang-Ensemble "Les Arts Florissants" ein farbenreiches Spektrum der Gefühle.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 26. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:05 Berenice, Regina d' Egitto HWV 38
21:00 Ausschnitte UA 1737 London Covent Garden
05 Ägypten, 80 v.Chr.
MDR Kultur
Dramma per musica in tre atti
2018
Jörg Halubek
Halle-Saale
Berenice, Königin von Ägypten Romelia Lichtenstein
Sa 26.05.20:05 Uhr 55:00 min

MDR KULTUR in der Oper

BERENICE, REGINA D'EGITTO, Oper in drei Akten von Georg Friedrich Händel bei den Händelfestspielen Halle - vorgestellt von Bettina Volksdorf, mit Mitgliedern des Händelfestspielorchesters der Staatskapelle Halle und Jörg Halubek sowie Kammersängerin S Romelia Lichtenstein

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Konzert
10:05 Mendelssohn - Mozart - Mahler - Brahms K 1
11:55
01
BR Klassik
1
Bernard Haitink
K Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Christian Gerhaher
SONNTAG, 27.05.2018
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Am Pult: Bernard Haitink

Felix Mendelssohn Bartholdy: "Meeresstille und glückliche Fahrt", Ouvertüre;
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Tabea Zimmermann, Viola);
Gustav Mahler: "Rückert-Lieder" (Christian Gerhaher, Bariton);
Johannes Brahms: Serenade D-Dur, op. 11

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Konzert
15:04 Maria Callas K 1
17:00 Teil 21 / 26
07
RBB kultur
1
op
Maria Callas
So 27.05.2018 | 15:04 | Maria Callas
Eine Sendereihe von Jürgen Kesting (21/26)
-
"Ich wollte die Welt zum Weinen bringen"
Mimì und Butterfly

Bei Puccini seien ihre Talente vergeudet, wandten Kollegen und Kritiker ein, als Maria Callas Partien aufnahm, die sie nie auf der Bühne gesungen hat. Sie selber hat unverblümt gesagt, dass sie die Musik Puccinis "verabscheue". Die Gründe sind nicht leicht zu finden: Lag es daran, dass die Musik ihrer Stimme nicht wirklich lag, oder daran, dass ihr das belcantisch-kunstvolle Singen wichtiger war? Der darstellerische Rang ihrer Porträts aber ist unumstritten.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Claudio Monteverdi (1567 - 1643)
20:00 L'Orfeo Oper 1
23:00 Orpheus UA 1607 Mantua Palazzo Gonzaga
21 Griech. Mythologie
Rumänien
Favola in musica (Prolog und fünf Akte)
2017
05.05.2017
Rokokotheater
Schwetzingen La Venexiana
La Musica/Speranza La Musica/Speranza
Orfeo Orfeo
Euridice Euridice
Messaggiera Messaggiera
Caronte Caronte
Plutone Plutone
Pastor 2/Spirito 1 Pastor 2/Spirito 1
Proserpina Proserpina
21.00 (MEZ 20:00) Opera în interpret de referin - Realizator Irina Cristina Vasilescu. Din Stagiunea Euroradio 2016-2017, spectacol înregistrat în 5 mai 2017 la Teatrul Rococo din Schwetzingen. Claudio Monteverdi- "Orfeu" cu Luca Dordolo, Emanuela Galli, Giuseppina Bridelli, Vittoria Giacobazzi, Salvo Vitale, Alessio Tosi, Massimo Altieri, Raffaele Pé, Davide Benetti, Riccardo Pisani, Silvia Rosato, Sophia Patsi, Ansamblul "La Veneziana", dirijor Davide Pozzi.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:01 Rodelinda, regina de' Langobardi HWV 19
23:59 Rodelinda, Königin der Langobarden UA 1725 London King's Theatre
38 Mailand, 6. Jahrh. n.Chr.
Fr. Musique
Dramma per musica in tre atti
2017
05.04.2017
Teatro Real Ivor Bolton
Madrid Orquesta Titular del Teatro Real
Rodelinda, Königin der Lombarden Lucy Crowe
Bertarido, vertriebener König der Lombarden Bejun Mehta
Grimoaldo, Herzog von Benevent Jeremy Ovenden
Unulfo, Grimwalds Berater Lawrence Zazzo
Garibaldo, Grimwalds Freund Umberto Chiummo
Eduige, Bertaridos Schwester Sonia Prina
So, 6. Mai, 20:00 Uhr - France Musique
Aus dem Teatro Real, Madrid (5.4.2017)
Händel - Rodelinda
Lucy Crowe, soprano (Rodelinda : femme de Bertarido)
Bejun Mehta, contre-ténor (Bertarido : Pertharite, roi des Lombards)
JeremyOvenden, ténor (Grimoaldo : Comte de Bénévent)
SoniaPrina, mezzo-soprano (Eduige : s de Bertarido)
LawrenceZazzo, contre-ténor (Unulfo : Seigneur lombard)
Umberto Chiummo, basse (Garibaldo : Duc de Turin)
Choeur et orchestre du Théâtre Royal de Madrid
Ivor Bolton, directeur musical

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Antonio Salieri (1750 - 1825)
20:03 La fièra di Venezia Oper 2
23:00 Der Jahrmarkt von Venedig UA 1772 Wien Altes Burgtheater
09
SWR 2
2018
19.05.2018
Rokokotheater Werner Ehrhardt
Schwetzingen Chor und Orchester L'Arte del Mondo
Falsirena: Francesca Lombardi Mazzulli
Ostrogoto: Krystian Adam
Christalina: Natalia Rubi
Calloandra: Dilyara Idrisova
Grifagno: Furio Zanasi
Belfusto: Giorgio Coaduro
Rasoio: Emanuele d'Aguanno
SWR2 Oper | Schwetzinger SWR Festspiele 2018
Antonio Salieri: "La Fiera di Venezia"
Dramma giocoso
Libretto: Giovanni Gastone Boccherini
Falsirena: Francesca Lombardi Mazzulli
Ostrogoto: Krystian Adam
Christalina: Natalia Rubi Calloandra: Dilyara Idrisova
Grifagno: Furio Zanasi
Belfusto: Giorgio Coaduro
Rasoio: Emanuele d'Aguanno
Chor und Orchester L'Arte del Mondo
Leitung: Werner Ehrhardt
(Aufführung der Premiere vom 19. Mai im Rokokotheater)

Die Skyline von Venedig im Hintergrund und der Blick auf die Rialtobrücke, maskierte, herausgeputzte Herrschaften und Gondolieri, reges Treiben auf dem Marktplatz und im Ballsaal, Tanzen, Kartenspielen, Essen und Trinken. Was könnte bunter sein als eine Oper, die uns mitten hinein in das Herz der Lagunenstadt katapultiert? Mit der Opera buffa "La Fiera di Venezia", diesem höchst unterhaltsamen musikalischen Genrebild über die traditionsreiche Himmelfahrtsmesse, die schon in früheren Jahrhunderten Heerscharen von Touristen nach Venedig lockte, empfahl sich der junge Antonio Salieri Anfang 1772 dem Wiener Publikum. Noch im selben Jahr wurde "La Fiera di Venezia" in Mannheim gespielt und später in ganz Europa.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:03 Ormisda W 1003
22:00 (Orlandini - Vinci - Hasse - Leo - Sarri - Fiorè u.a.) UA 1730 London King's Theatre
15
DLF Kultur div. Komponisten - Bearb. Händel
Pasticcio
2018
26.05.2018
Franckesche Stiftungen
Göttingen Opera Settecento
Marie Lys - Artenice
Ciara Hendrick - Palmira
Hugo Hymas - Ormisda
Maria Ostroukhova - Arsace
Christopher Jacklin - Erismeno
Eleanor Minney - Cosroe
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Händel-Festspiele Halle
Franckesche Stiftungen
Aufzeichnung vom 26.05.2018

"Ormisda" HWV A3
Pasticcio mit Musik von Leonardo Vinci, Johann Adolf Hasse, Giuseppe Maria Orlandini u.a.
in der Bearbeitung von Georg Friedrich Händel
Libretto: Apostolo Zeno

Marie Lys, Sopran - Artenice
Ciara Hendrick, Alt - Palmira
Hugo Hymas, Tenor - Ormisda
Maria Ostroukhova, Alt - Arsace
Christopher Jacklin, Bass - Erismeno
Eleanor Minney, Mezzosopran - Cosroe

Opera Settecento
Leitung: Leo Duarte

Die Geschichte stammt aus dem Orient. Bereits in der Sammlung der Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht finden sich die realen Vorbilder aus der persischen Geschichte, die im Libretto des "Ormisda", König von Persien, von Apostolo Zeno eine Rolle spielen. Sie diente auch als Vorlage für Händels Bearbeitung, die um 1730 entstand. Das bemerkenswert junge Ensemble Opera Settecento aus England erweckt unter der Leitung von Leo Duarte ein unbekanntes Händel-Pasticcio wieder zum Leben. Das Spiel auf historischen Instrumenten wird mit fantasievoller und mitreißender Musizierkunst sowie stilgerechten wie musikalisch faszinierenden Interpretationen verknüpft. Vokale Unterstützung erfahren die Musiker durch ein großartiges, junges Solistenensemble, darunter Preisträger der Londoner Handel Singing Competition vergangener Jahre. (Quelle: Händel-Festspiele)

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Konzert
20:04 Prokofjew - Beethoven - Mussorgski K 1
23:00
07
RBB kultur
2018
10.05.2018
Philharmonie Tugan Sokhiev
Berlin Berliner Philharmoniker
Reg./Bü.: Yefim Bronfman Klavier -
So 27.05.2018 | 20:04 | Berliner Philharmoniker
-
Tugan Sokhiev dirigiert die Berliner Philharmoniker
Konzertaufnahme vom 10. Mai 2018 in der Berliner PhilharmonieSo 27.05.2018 | 20:04 | Berliner Philharmoniker
-
Berliner Philharmoniker
Tugan Sokhiev Dirigent
Yefim Bronfman Klavier

Sergej Prokofjew
Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25 »Symphonie classique«

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

Yefim Bronfman Klavier

Modest Mussorgsky
Bilder einer Ausstellung (Orchesterfassung von Maurice Ravel)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:04 Lucio Cornelio Silla HWV 10
23:00 Silla UA 1713 London Haymarket Theatre
11
WDR 3
Dramma per musica in tre atti
2016
13.11.2016 20:04:11
Kulturzentrum
Herne Ensemble 1700
Lucio Cornelio Silla Dmitry Sinkovsky
Metella Ruby Hughes
Lepido Erica Ehloff
Flavia Keri Fuge
Claudio Helena Rasker
Celia Stefanie True
20.04 WDR 3 Oper

Lucio Cornelio Silla
Dramma per musica von Georg Friedrich Händel
Lucio Cornelio Silla: Dmitry Sinkovsky, Countertenor
Metella: Ruby Hughes, Sopran
Lepido: Erica Ehloff, Sopran
Flavia: Keri Fuge, Sopran
Claudio: Helena Rasker, Alt
Celia: Stefanie True, Sopran
Mars: Thomas Hansen, Bass
Ensemble 1700, Leitung: Dorothee Oberlinger
Aufnahme aus dem Kulturzentrum, Herne

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 27. Mai 2018 Konzert
21:05 Penderecki - Schostakowitsch K 1
23:00
16
DLF
2018
16.05.2018
Philharmonie Krzysztof Penderecki
Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Reg./Bü.: Anne-Sophie Mutter, Violine -
21:05 Uhr
Konzertdokument der Wocheaufnehmen
Krzysztof Penderecki
'Metamorphosen'. Konzert für Violine und Orchester Nr. 2

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 15 A-Dur, op. 141

Anne-Sophie Mutter, Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Krzysztof Penderecki

Aufnahme vom 16.5.2018 aus der Philharmonie Berlin

Am Mikrofon: Johannes Jansen

Musikalische Gedanken einem Verwandlungsprozess zu unterziehen - darin besteht klassischerweise die Arbeit eines Komponisten. Jede Art von Komposition ist, so gesehen, eine Metamorphose. Im zweiten Violinkonzert von Krzysztof Penderecki jedoch weist der Begriff über die Verwandlung von Material, Struktur und den Prozess der Verarbeitung hinaus. Gemeint ist auch der Komponist in seiner Selbstverwandlung vom Avantgardisten zum Vertreter einer gemäßigt modernen Richtung, die ihn den eigenen musikalischen Wurzeln nähergebracht hat. Heute gehört Penderecki zu den wenigen Komponisten der Gegenwart, die sich weltweit ein großes klassisches Konzertpublikum erobert haben. Ausgangspunkt der 'Metamorphosen' war eine Begegnung mit der Geigerin Anne-Sophie Mutter anlässlich einer gemeinsamen Aufführung des Violinkonzerts Nr. 1 von Sergej Prokofjew. Penderecki widmete ihr daraufhin sein zweites Violinkonzert. Für die Ersteinspielung unter der Leitung des Komponisten wurde Anne-Sophie Mutter 1998 mit einem Grammy ausgezeichnet. Auch an diese Wegmarken ihrer Künstlerfreundschaft erinnert das Berliner Konzert im Vorfeld von Pendereckis 85. Geburtstag. Der zweite Teil des Programms ist eine Verbeugung vor Dmitri Schostakowitsch und dessen letzter Sinfonie, die Anfang der 1970er-Jahre - um dieselbe Zeit wie Pendereckis erste Sinfonie - entstand.

Wegmarken des Wandels
22:00 Nachrichten

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 28. Mai 2018 Konzert
20:04 Giuseppe Taddei K 1
21:00
07
RBB kultur
1
op
Giuseppe Taddei
20:04

SCHÖNE STIMMEN
mit Rainer Damm
Der Bariton Giuseppe Taddei
Der Italiener aus der Goldenen Ära des Belcanto war ein Komödiant und Bösewicht von Gottes Gnaden, der auch noch im hohen Alter durch mitreißende Vitalität und Bühnenpräsenz Publikum wie Kritik begeisterte. Er überzeugte u. a. in Rollen wie Scarpia, Jago, Gianni Schicchi, Falstaff oder Rigoletto.

Am Mikrofon: Rainer Damm

21:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 29. Mai 2018 Gustav Mahler (1860 - 1911)
20:00 Symphonie Nr. 7 W 7
22:00 Das Lied der Nacht UA 1908 Prag
01
BR Klassik
e-moll
2018
29.05.2018 20:00:01
Nationaltheater Kirill Petrenko
München Bayerisches Staatsorchester
6. AKADEMIEKONZERT 2017/18
Montag, 28. Mai 2018
Dienstag, 29. Mai 2018
20.00 Uhr
Nationaltheater

Bayerisches Staatsorchester

Musikalische Leitung
Kirill Petrenko


Gustav Mahler
Symphonie Nr. 7 e-Moll

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 29. Mai 2018 Baldassare Galuppi (1706 - 1785)
20:00 Gustavo primo re di Svezia Oper 15
23:00 UA 1740 Venedig Teatro San Samuele
30
Stephansdom
dramma per musica 3 Akte
2002
Fabio Pirona
Budapest
Baldassare Galuppi: Gustavo primo, re di Svezia
Ernesto: Edit Károly
Ergilda: Mónika González
Learco: Mario Cecchetti
Dorisbe: Gabriella Létai Kiss
Argeno: Filippo Pina Castiglioni

Savaria Baroque Orchestra
Leitung: Fabio Pirona

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2002.
CD: Hungaroton Classic, HCD 32103-04

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 29. Mai 2018 Konzert
20:05 Schumann - Hindemith - Sibelius K 1
22:00
05
MDR Kultur
2018
25.05.2018
Gewandhaus
Leipzig Gewandhausorchester Leipzig
Reg./Bü.: Frank Peter Zimmermann, Violine -
Di 29.05.20:05 Uhr 115:00 min

MDR KULTUR im Konzert

* Robert Schumann:
Fantasie C-Dur op. 131

* Paul Hindemith:
Kammermusik Nr. 4 für Violine solo und größeres Kammerorchester op. 36/3

* Jean Sibelius:
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Frank Peter Zimmermann, Violine
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Andris Poga

(Aufnahme vom 25.05.2018, Leipzig, Gewandhaus)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 30. Mai 2018 Konzert
18:04 Die Opéra comique K 1
19:00 Opernführer
07
RBB kultur
1
op
18:04

OPERNFÜHRER
mit Matthias Käther
Die Opéra comique
Kaum eine Operngattung genoss lange einen so schlechten Ruf wie die französische komische Oper. Oberflächlichkeit wurde ihr vorgeworfen und eine zu starke Orientierung an der Boulevardkomödie. Doch man darf nicht vergessen, dass einige der beliebtesten Opern überhaupt zu dieser vielgeschmähten Gattung gehören, etwa Bizets "Carmen", Donizettis "Regimentstochter" und Offenbachs "Hoffmanns Erzählungen".

Am Mikrofon: Matthias Käther

19:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 31. Mai 2018 Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847)
20:00 Paulus op. 36
23:00 UA 1836 Düsseldorf
30
Stephansdom
Oratorium in zwei Teilen
1987
Kurt Masur
Leipzig
Felix Mendelssohn Bartholdy: Paulus
Sopran: Gundula Janowitz
Sopran: Rosemarie Lang
Tenor: Hans Peter Blochwitz
Bass (Paulus): Theo Adam
Bass: Gothart Stier
Bass: Hermann Christian Polster

Rundfunkchor Leipzig, Gewandhaus-Kinderchor, Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Kurt Masur

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1987.
CD: Philips Classics, 476 190-1

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 31. Mai 2018 Konzert
20:03 Webern - Pintscher - Mendelssohn K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
31.05.2018 20:03:15
Philharmonie Matthias Pintscher
Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Reg./Bü.: Clément Saunier, Trompete - Simon Höfele, Trompete
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus der Philharmonie Berlin

Anton Webern
"Im Sommerwind", Idyll für großes Orchester nach Bruno Wille

Matthias Pintscher
"Chute d Hommage an Anselm Kiefer für zwei Solotrompeten und Orchester

ca. 20.45 Konzertpause

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische"

Clément Saunier, Trompete
Simon Höfele, Trompete
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Matthias Pintscher

Dolby Digital 5.0

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 31. Mai 2018 Konzert
22:05 Vlado Perlemuter K 1
22:50
16
DLF
1
K
Reg./Bü.: Vlado Perlemuter, Klavier -
22:05 Uhr
Historische Aufnahmenaufnehmen
Auf den Spuren von Ravel
Der Pianist Vlado Perlemuter (1904 - 2002)
Von Christoph Vratz

Seine größte Enttäuschung war, dass er im Zweiten Weltkrieg seine französische Wahlheimat verlassen musste, während sein ehemaliger Mentor Alfred Cortot in Paris bleiben durfte. Damals, 1942, ging Vlado Perlemuter in die Schweiz, um erst 1951 als Professor am Pariser Conservatoire nach Frankreich zurückzukehren. Seine Familie war polnischer Herkunft, er selbst wurde 1904 in Litauen geboren. Doch schon mit drei Jahren wanderte die Familie nach Frankreich aus. In Paris erhielt Perlemuter Unterricht bei Moritz Moszkowski und Alfred Cortot. Als Perlemuter 1925 die ,Jeux d von Maurice Ravel kennenlernte, entschloss er sich, dessen sämtlichen Werke einzustudieren. 1927 arbeitete er sechs Monate mit dem Komponisten zusammen und führte 1929 als erster Pianist Ravels komplettes Klavierwerk öffentlich auf. Bis ins hohe Alter nahm Perlemuter Schallplatten auf, einige Werke hat er sogar mehrfach dokumentiert. Zu seinen Schwerpunkten zählt die Musik von Mozart, Schumann, Chopin und Ravel. Mit 98 Jahren verstarb Vlado Perlemuter nahe Paris.

22:50 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 01. Juni 2018 Konzert
20:03 Kunzen - Mozart - Haydn K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
01.06.2018 20:03:15
Kaisersaal Lars Ulrik Mortensen
Würzburg Concerto Copenhagen
Reg./Bü.: Ragna Schirmer, Klavier -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Mozartfest Würzburg
Live aus dem Kaisersaal der Residenz

Friedrich Ludwig Kunzen
Sinfonie g-Moll

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414

ca. 20.45 Konzertpause

Joseph Haydn
Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur
Sinfonie Nr. 34 d-Moll

Ragna Schirmer, Klavier
Concerto Copenhagen
Leitung: Lars Ulrik Mortensen

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 01. Juni 2018 Konzert
20:05 Martinu - Janácek - Dvorák K 1
22:00
01
BR Klassik
2017
27.04.2017
Philharmonie Jiri Belohlávek
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Magdalena Kozená
FREITAG, 01.06.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
SURROUNDKONZERTABEND
Zum 1. Todestag des Dirigenten Ji B Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Bohuslav Martin Serenade Nr. 2;
Leos Janá "Die Ausflüge des Herrn Brou Suite;
Antonín Dvo "Biblische Lieder", op. 99 (Magdalena Kozená, Mezzosopran);
Leos Janá "Taras Bulba"

Aufnahme vom 27. April 2017 in der Philharmonie im Münchner Gasteig

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Richard Strauss (1864 - 1949)
14:15 Elektra op. 58
17:00 UA 1909 Dresden Semperoper
27 Mykene, nach dem Trojanischen Krieg
NPS-Holland
Musikdrama in einem Akt
2018
02.06.2018 14:15:00
Concertgebouw Markus Stenz
Amsterdam Radio Filharmonisch Orkest
Elektra Elena Pankratova
Chrysothemis Asmik Grigorian
Klytämnestra Klytämnestra
Orest Károly Szemerédy
Aegisth Thomas Piffka
Der Pfleger des Orest Florian Just
Strauss op zijn
felst in Elektra

OPERA-5 Radio Filharmonisch Orkest
zat 2 jun 2018 Groot Omroepkoor
14.15 uur Markus Stenz dirigent

Klytämnestra - Dalia Schaechter mezzosopraan
Elektra - Elena Pankratova sopraan
Chrisothemis - Asmik Grigorian sopraan
Orest - Károly Szemerédy bariton
Aegisth - Thomas Piffka tenor
Der Pfleger der Orest - Florian Just bariton
Die Vertraute - Laetitia Gerards sopraan
Ein junger Diener - James Kryshak tenor
Alter Diener - Charles Dekeyser bas
Die Aufseherin - Alwyn Mellor sopraan
1. Magd - Cécile van de Sant alt
2. Magd - Iris van Wijnen mezzosopraan
3. Magd - Jelena Kordi mezzosopraan
4. Magd - Lisette Bollen sopraan
5. Magd - Eleanor Dennis sopraan

STRAUSS Elektra

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Francis Poulenc (1899 - 1963)
19:00 Dialogues des carmélites Oper 3
23:00 Die Gespräche der Carmeliterinnen UA 1957 Mailand Teatro alla Scala
06 Paris, 1789-1792
NDR-kultur Dialoghi delle Carmelitane
Opera in tre atti
2018
02.06.2018 19:00:06
Staatsoper
Hannover Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Bianca De La Force Dorothea Maria Marx
Madame De Croissy Renate Behle
Il Marchese De La Force Stefan Adam
Il Cavaliere De La Force Simon Bode
Madame Lidoine Kelly God
Madre Maria Monika Walerowicz
Suor Costanza Ania Vegry
Madre Giovanna Julie-Marie Sundal
19:00 bis 23:00

Live aus der Staatsoper Hannover
Francis Poulenc: Dialoge der Karmelitinnen
Oper in 3 Akten und 12 Bildern
Libretto von Francis Poulenc

Marquis de la Force: Stefan Adam
Blanche de la Force: Dorothea Maria Marx
Chevalier de la Force: Simon Bode
Madame de Croissy: Renate Behle
Madame Lidoine: Kelly God
Mère Marie: Monika Walerowicz
Soeur Constance: Ania Vegry
Mère Jeanne: Julie-Marie Sundal
Soeur Mathilde: Marlene Gaßner

Chor und Extrachor der Staatsoper Hannover
Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Ltg.: Valtteri Rauhalammi

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Richard Wagner (1813 - 1883)
19:00 Die Walküre Oper 10
23:59 UA 1870 München Nationaltheater
41 Deutsche Mythologie
Sveden
Erster Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
1963
06.06.1963
Kungliga operan Michael Gielen
Stockholm Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Siegmund Kolbjörn Höiseth
Sieglinde Aase Nordmo-Lövberg
Hunding Arne Tyrén
Wotan Sigurd Björling
Brünnhilde Birgit Nilsson
Fricka Kerstin Meyer
Reg./Bü.: Bengt Peterson -
Birgit Nilsson 100 år "Valkyrian" av Richard Wagner
Lör 02 jun kl 19:00
Kommande avsnitt
Sänds
lördag 2 juni kl 19.00
Opera i tre akter. Libretto: tonsättaren.

Brünnhilde - Birgit Nilsson
Wotan - Sigurd Björling
Sieglinde - Aase Nordmo-Lövberg
Siegmund - Kolbjörn Höiseth
Hunding - Arne Tyrén
Fricka - Kerstin Meyer

Kungliga hovkapellet
Dirigent: Michael Gielen
Regi: Bengt Peterson

Föreställning 6/6 1963, Kungliga operan, Stockholm. Programledare: Anna Nyhlin.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Camille Saint-Saëns (1835 - 1921)
19:05 Samson et Dalila W 902
22:00 Samson und Dalila UA 1877 Weimar Großherzogliches Theater
01 Israel, 1150 v.Chr.
BR Klassik
Oper in drei Akten
2018
12.05.2018 19:00:31
Staatsoper Marco Armiliato
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Dalila Elina Garanca
Samson Roberto Alagna
Der Oberpriester Carlos Álvarez
Abimelech Sorin Coliban
Reg./Bü.: Alexandra Liedtke - Raimund Orfeo Voigt
SAMSTAG, 02.06.2018
19:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Camille Saint-Saëns: "Samson et Dalila"
Oper in drei Akten
In französischer Sprache
Dalila - El Garan Samson - Roberto Alagna
Oberpriester des Dagon - Carlos Álvarez
Abimelech - Sorin Coliban
und andere
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Marco Armiliato
Aufnahme vom 12. Mai 2018 in der Wiener Staatsoper

Sein Debüt in einer der schwersten Tenorpartien überhaupt, Verdis Otello, hat Roberto Alagna gerade hinter sich gebracht. Im Juli will er den Grünen Hügel von Bayreuth erobern: als Schwanenritter Lohengrin! Zwischendurch muss er Verzweiflungsausbrüche französischer Art meistern: In "Samson et Dalila" von Camille Saint-Saëns! Nach der Uraufführung dieser Oper 1877 in Weimar war dem Komponisten erstens vorgeworfen worden, dass er sich für sein biblisches Sujet bei Bach und Händel inspirieren ließ, zweitens, dass Salonorchester seine Melodien nachspielen. Wie jedoch Mezzosoprane von der Klasse einer El Garan wissen, ist Dalila eine faszinierende Femme fatale: nicht nur, aber auch wegen der betörenden Arie "Mon coeur s'ouvre à ta voix". Inwiefern der italienische Maestro Marco Armiliato in Österreichs wichtigstem Opernhaus nach Wegen sucht, um die französischen und deutschen Traditionslinien von "Samson et Dalila" zu versöhnen, wird sich am Mitschnitt der Wiener Neuproduktion zeigen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Hector Berlioz (1803 - 1869)
19:05 La Damnation de Faust op. 24
21:30 Faust's Verdammnis UA 1894 Monte Carlo
15 Deutsche Sagenwelt
DLF Kultur
Légende-dramatique en quatre parties
2018
01.06.2018
Semperoper Marc Soustrot
Dresden Malmö SymfoniOrkester
Margarethe Sophie Koch
Faust Paul Groves
Mephisto Sir Bryn Terfel
Brander Edwin Drossely-Mercer
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Dresdner Musikfestspiele
Semperoper
Aufzeichnung vom 01.06.2018

Hector Berlioz
"La Damnation de Faust", Légende dramatique in vier Teilen op. 24

Sophie Koch, Mezzosopran - Marguerite
Paul Groves, Tenor - Faust
Sir Bryn Terfel, Bassbariton - Méphistophélès
Edwin Drossely-Mercer, Bariton - Brander
MDR Rundfunkchor
Malmö SymfoniOrkester
Leitung: Marc Soustrot

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:30 Aida Oper 24,2
22:00 UA 1872 Mailand Teatro alla Scala
31 Memphis u. Theben, z.Zt. der Pharaonen
Oe 1 2. Fass. Mailand 1872
Opera in quattro atti
2018
22.03.2018 20:00:24
Teatro Real Nicola Luisotti
Madrid Orq. Sinf. de Madrid
Aida Liudmyla Monastyrska
Radames Gregory Kunde
Amonasro Maestri
Amneris Violeta Urmana
König Soloman Howard
Ramphis Roberto Tagliavini
Bote Fabián Lara
Priesterin Sandra Pastrana
Reg./Bü.: Hugo De Ana -
Sbd, 2. Juni, 19:30 Uhr - Ö 1
Aus dem Teatro Real, Madrid (22.3.2018)
Giuseppe Verdi: "Aida"
Liudmyla Monastyrska (Aida),
Violeta Urmana (Amneris),
Gregory Kunde (Radames),
George Gagnidze (Amonasro),
Roberto Tagliavini (Ramfis),
Soloman Howard (Il Re), u.a.
Chor und Orchester des Teatro Real von Madrid;
Dirigent: Nicola Luisotti

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 Il barbiere di Siviglia Oper 17
23:00 Der Barbier von Sevilla UA 1816 Rom Teatro Argentina
30 Sevilla, 17. Jahrh.
Stephansdom Almaviva, o sia L'inutile precauzione
Commedia in due atti
1992
Claudio Abbado
Venedig
Gioacchino Rossini: Il barbiere di Siviglia
Graf Almaviva: Frank Lopardo
Bartolo: Lucio Gallo
Rosina: Kathleen Battle
Figaro: Plácido Domingo
Basilio: Ruggero Raimondi
Fiorello: Carlos Chausson
Berta: Gabriele Sima
Ambrogio: Ronald Schneider
ein Offizier: Goran Simic

Doro del Gran Teatro La Fenice, Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Claudio Abbado

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1992.
CD: Deutsche Grammophon, 002894798024

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Konzert
20:04 Ives - Bernstein - de Falla K 1
23:00
07
RBB kultur
2018
13.05.2018
Philharmonie Constantinos Carydis
Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Sophie Harmsen
20:04
Konzert am Samstagabend
-
KONZERT AM SAMSTAGABEND
Constantinos Carydis dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

Charles Ives:
Hymn, Largo cantabile für Streichorchester aus 'A Set of Three Short Pieces'
Leonard Bernstein:
Serenade für Violine, Streichorchester, Harfe und Schlagzeug
Midori
Manuel de Falla:
El sombrero de tres picos (Der Dreispitz, vollständige Ballettmusik)
Sophie Harmsen, Mezzosopran
Konzertaufnahme vom 13.05.2018 in der Berliner Philharmonie

23:00

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 02. Juni 2018 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:04 Jewgeni Onegin Oper 5
23:00 Eugen Onegin UA 1879 Moskau Maly-Theater
08 Rußland, 1820
SR 2
Lyrische Szenen in drei Akten
2018
28.04.2018 18:55:41
Kungliga operan Evan Rogister
Stockholm Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Eugen Onegin Karl-Magnus Fredriksson
Tatiana Cornelia Beskow
Olga Johanna Rudström
Lenski Joel Annmo
Fürst Gremin Lennart Forsén
Larina Susann Végh
Filipjewna Katarina Leoson
Triquet Jonas Degerfeldt
Reg./Bü.: Vasilij Barchatov -
Eugen Onegin
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
Lyrische Szenen in 3 Akten von Peter Tschaikowsky

Chor und Orchester der Königlichen Oper Stockholm
Evan Rogister, Dirigent

Susann Végh, Mezzosopran - Larina
Cornelia Beskow, Sopran - Tatjana
Johanna Rudström, Mezzosopran - Olga
Katarina Leoson, Alt - Filipjewna
Joel Annmo, Tenor - Lenskíj
Karl-Magnus Fredriksson, Bariton - Eugen Onegin
Lennart Forsén, Bass - Fürst Gremin
Martin Lissel, Bass - Saretzkij
Jonas Degerfeldt, Tenor - Triquet

Aufnahme vom 28. April 2018 aus der Königlichen Oper Stockholm

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 03. Juni 2018 Konzert
10:05 Schumann - Schubert - Brahms - Mendelssohn K 1
11:55
01
BR Klassik
1
K Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Elisabeth Kulman
Bernhard Schneider
Steve Davislim
James Rutherford
Wolfgang Klose
Reg./Bü.: Anne-Sophie Mutter, Violine - Maximilian Hornung, Violoncello
SONNTAG, 03.06.2018
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Robert Schumann: Konzertstück, op. 86 (Johannes Ritzkowsky, Ursula Kepser, Norbert Dausacker, Ralf Springmann, Horn; Semyon Bychkov);
Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur (Lorin Maazel);
Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll, op. 102 (Anne-Sophie Mutter, Violine; Maximilian Hornung, Violoncello; Mariss Jansons);
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die erste Walpurgisnacht" (Elisabeth Kulman, Mezzosopran; Bernhard Schneider, Steve Davislim, Tenor; James Rutherford, Bariton; Wolfgang Klose, Bass; Chor des Bayerischen Rundfunks; Thomas Hengelbrock)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 03. Juni 2018 Nikolai Rimski-Korsakow (1844 - 1908)
20:03 Sadko Oper 8
23:00 UA 1898 Moskau Solodownikow-Theater
09 Nowgorod, Sagenzeit
SWR 2
Oper in sieben Bildern
2018
Mariinskij-Kirow-Theaters Valery Gergiev
St. Petersburg Chor und Orchester des Mariinskij-Kirow-Theaters St. Petersburg
Sadkó Vladimir Galuzin
Volkhova Walentina Zidipowa
Ljubava Marianna Tarassowa
Njezhata Larissa Djadkowa
Il Re Del Mare Sergej Aleksashkin
Dudá Vladimir Ognovenko
Sopiel Nikolaj Gassjew
SWR2 Oper
Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Sadko"
Epische Oper in 7 Bildern
Sadko: Vladimir Galuzin
Sadkos junge Frau: Ljubava Buslajevna, Marianna Tarassowa
Ozean der Meereskönig: Sergej Aleksashkin
Volchova, die schöne Meeresprinzessin: Walentina Zidipowa
Neschata, junger Guslispieler aus Kiev: Larissa Djadkowa
Duda, Possenreißer und Gaukler: Vladimir Ognovenko
Sopel, Possenreißer und Gaukler: Nikolaj Gassjew
Foma Nasaritsch, Vorsteher: Jewgenij Boitsov
Luka Zinovitsch, Vorsteher: Gennadij Bessubenkow
Warägischer Kaufmann: Bulat Minjelkiew
Venezianischer Kaufmann: Alexander Gergalow
Indischer Kaufmann: Gegam Grigorian
Die Erscheinung, mythischer, mächtiger Recke in Gestalt eines Pilgers: Nikolaj Putilin
Außerdem: Tatjana Filimonowa, Svetlana Volkova, Ljudmila Kassianenko, Anna Kovaleva, Jurij Dolgopolow, Walerij Sobanow, Wladimir Kniazew, Roman Gibatow, Alia Dimitrieva, Nonna Schestakowa, Jekaterina Galanowa, Alexandra Gronskaja
Chor und Orchester des Mariinskij-Kirow-Theaters St. Petersburg
Leitung: Valery Gergiev

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 03. Juni 2018 Konzert
20:03 Dvorák - Schostakowitsch - Janácek K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
02.06.2018
Philharmonie James Conlon
Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Reg./Bü.: Alisa Weilerstein, Violoncello -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 02.06.2018

Antonín Dvo "Das goldene Spinnrad", Sinfonische Dichtung op. 109

Dmitrij Schostakowitsch
Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107

Leos Janá Sinfonietta op. 60

Alisa Weilerstein, Violoncello
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: James Conlon

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 03. Juni 2018 Gottfried von Einem (1918 - 1996)
20:04 Dantons Tod Oper 1
23:00 UA 1947 Salzburg Festspielhaus
11 Paris, 1794
WDR 3
Oper in zwei Teilen (sechs Bildern)
2018
24.03.2018 19:30:31
Staatsoper Susanna Mälkki
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Danton Wolfgang Koch
Camille Desmoulins Herbert Lippert
Robespierre Thomas Ebenstein
Lucile Olga Bezsmertna
Reg./Bü.: Josef Ernst Köpplinger - Rainer Sinell
20.04 WDR 3 Oper

Dantons Tod
Oper in 2 Teilen von Gottfried von Einem
George Danton: Wolfgang Koch, Bariton
Camille Desmoulins: Herbert Lippert, Tenor
Hérault de Séchelles: Jörg Schneider, Tenor
Robespierre: Thomas Ebenstein, Tenor
Lucile: Olga Bezsmertna, Sopran
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper, Leitung: Susanna Mälkki

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 04. Juni 2018 Konzert
20:05 Paul Hindemith K 1
21:00
01
BR Klassik
1
Paavo Järvi
Frankfurt hr-Sinfonieorchester
MONTAG, 04.06.2018
20:05 BIS 21:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Das hr-Sinfonieorchester
Leitung: Paavo Järvi

Paul Hindemith:
"Ragtime (wohltemperiert)"; Symphonische Metamorphosen nach Themen von Carl Maria von Weber;
Symphonie - "Mathis der Maler"

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 05. Juni 2018 Nicola Antonio Porpora (1686 - 1768)
20:00 Germanico in Germania Oper 26
23:00 UA 1732 Rom Teatro Capranica
30
Stephansdom
Dramma per musica in due atti
2016
Jan Tomasz Adamus
Krakau
Nicola Porpora: Germanico in Germania
Germanico: Max Emanuel Cencic
Arminio: Mary-Ellen Nesi
Rosmonda: Dilyara Idrisova
Cecina: Hasnaa Bennani
Ersinda: Julia Lezhneva
Segeste: Juan Sancho

Capella Cracoviensis
Leitung: Jan Tomasz Adamus

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2016.
CD: Decca, 4831523

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 05. Juni 2018 Konzert
20:05 Georg Friedrich Händel K 1
22:00
05
MDR Kultur
2018
31.05.2018
Konzerthalle Ulrichskirche Andrea Marcon
Halle-Saale La Cetra Barockorchester Basel
Magdalena Kozená
Di 05.06.20:05 Uhr 115:00 min

MDR KULTUR im Konzert
Händelfestspiele Halle
Werke von Georg Friedrich Händel

Magdalena Kozená, Mezzosopran
La Cetra Barockorchester Basel
Leitung: Andrea Marcon

(Aufnahme vom 31.05.2018, Halle, Konzerthalle Ulrichskirche)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 07. Juni 2018 Konzert
14:05 Rossini K 1
15:30
31
Oe 1
1
op
Jennifer Larmore
Lucia Valentini-Terrani
Renato Capecchi
14:05 Stimmen hören
mit Chris Tina Tengel.
Mit Rossini durchs Leben: Jennifer Larmore - Lucia Valentini-Terrani - Renato Capecchi

Sie hätte ohne die nicht abreißende Kette von Mezzosopranistinnen, die für diese Art Musik "geboren" waren, nicht stattfinden können: die "Rossini-Renaissance", die uns mittlerweile fast alle Bühnenwerke Gioachino Rossinis zu Freunden hat werden lassen. Marilyn Horne - Teresa Berganza - Frederica von Stade - Cecilia Bartoli - Joyce DiDonato ... und, keinesfalls zu vergessen, Jennifer Larmore, spätestens ab 1990 fixer Bestandteil der "Szene".

Die Amerikanerin ist damit genau zurecht gekommen, als in den Plattenstudios auch das Rossini-Umfeld - Paer, Pacini, Mercadante - aufgearbeitet wurde; ihre nicht unter "Belcanto" zu verbuchenden Vorlieben sind breit gestreut. Ein italienischer Bassbariton, eine italienische Mezzosopranistin mit Tiefenresonanz erweitern die Bandbreite dieses "Rossini-und-mehr"-Programms: Renato Capecchi war ein klassischer Komödienbuffo, mit der frühverstorbenen Lucia Valentini-Terrani ließ sich auch der heroische Seria-Rossini besetzen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 07. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Macbeth Oper 10,2
23:00 UA 1865 Paris Théatre Italien
30 Schottland, 11. Jahrh.
Stephansdom 2. Fass. Paris 1865
Melodramma in quattro atti
1976
Riccardo Muti
London
Giuseppe Verdi: Macbeth
Macbeth: Sherrill Milnes
Lady Macbeth: Fiorenza Cossotto
Banco: Ruggero Raimondi
Macduff: José Carreras
Malcolm: Giuliano Bernardi
Hofdame: Maria Borgato
Arzt: Carlo del Bosco
Diener: Leslie Fyson
Täter: John Noble
Herold: Neilson Taylor
1. Erscheinung: Christopher Keyte
2. Erscheinung: Sara Grossman
3. Erscheinung: Timothy Sprackling

Ambrosian Opera Chorus, New Philharmonia Orchestra
Leitung: Riccardo Muti

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1976.
CD: Warner Classics, 0190295945886-07

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 07. Juni 2018 Konzert
20:03 Johannes Brahms K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
21.05.2018
Semperoper Ivor Bolton
Dresden Dresdner Festspielorchester
Reg./Bü.: Thomas Zehetmair, Violine -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Dresdner Musikfestspiele
Semperoper Dresden
Aufzeichnung vom 21.05.2018

Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von Joseph Haydn B-Dur op.56a
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op.77
Sinfonie Nr.2 D-Dur op.73

Thomas Zehetmair, Violine
Dresdner Festspielorchester
Leitung: Ivor Bolton

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 08. Juni 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:05 Trionfo del tempo e del disinganno HWV 46,1
23:00 UA 1707 Rom Seminario Clementino
01
BR Klassik
Oratorium in 2 Teilen
2018
08.06.2018 20:05:01
ST. SEBALD Aapo Häkkinen
Nürnberg Helsinki Baroque Orchestra
Bellezza Maria Erlacher
Piacere Leonor Amaral
Disinganno Marian Dijkhuizen
Tempo Nino Aurelio Gmünder
FREITAG, 08.06.2018
20:05 BIS 23:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS ST. SEBALD IN NÜRNBERG - SURROUND67. INTERNATIONALE ORGELWOCHE NÜRNBERG - MUSICA SACRA
Eröffnungskonzert

Georg Friedrich Händel:
"Il trionfo del Tempo e del Disinganno"
Oratorium in zwei Teilen
In italienischer Sprache

La Bellezza - Maria Erlacher
La Piacere - Leonor Amaral
Il Disinganno - Marian Dijkhuizen
Il Tempo - Nino Aurelio Gmünder
Helsinki Baroque Orchestra
Leitung: Aapo Häkkinen

Die 67. Internationale Orgelwoche Nürnberg ist die letzte unter der künstlerischen Leitung von Folkert Ude. Seit 2013 führte er das wohl größte und älteste Festival für geistliche Musik und Orgel in Europa auf neue Bahnen. Mit innovativen Konzeptkonzerten öffnete er den Blick weit über den Tellerrand hinaus. Das Eröffnungskonzert am 6. Juni 2018 stellt mit dem frühen Oratorium von Georg Friedrich Händel "Il trionfo del Tempo e del Disinganno" das diesjährige Motto vor: die Zeit. Auf dem Programm steht die erste Fassung, die 1707 in Rom uraufgeführt wurde - unter der Leitung von niemand Geringerem als Arcangelo Corelli. Es spielt der diesjährige Projektpartner der Internationalen Orgelwoche Nürnberg, das hervorragende Helsinki Baroque Orchestra. BR Klassik - Studio Franken überträgt das Eröffnungskonzert live.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 08. Juni 2018 Konzert
20:05 Bach - Schein - Mendelssohn - Schütz K 1
22:30
05
MDR Kultur
2018
08.06.2018 20:05:05
Thomaskirche Gotthold Schwarz
Leipzig Gewandhausorchester Leipzig
Reg./Bü.: Thomanerchor Leipzig -
Fr 08.06.20:05 Uhr 145:00 min

MDR KULTUR im Konzert
Bachfest Leipzig: Eröffnungskonzert
LIVE / zeitversetzt aus der Leipziger Thomaskirche

* Johann Sebastian Bach: Toccata und Fuge d-Moll, BWV 565
* Johann Hermann Schein: "Herr Gott, dich loben wir" (Te Deum laudamus)
* Johann Sebastian Bach: Messe F-Dur, BWV 233 * Felix Mendelssohn Bartholdy: "Verleih uns Frieden gnädiglich", MWV A 11,
* Johann Hermann Schein: Motetten aus dem "Israelsbrünnlein"
* Heinrich Schütz: Motetten aus der "Geistlichen Chormusik"

Thomasorganist Ullrich Böhme, Orgel
Gerlinde Sämann, Sopran
Anja Binkenstein, Sopran
Stefan Kahle, Alt
Markus Brutscher, Tenor
Robert Pohlers, Tenor
Gun-Wook Lee, Bass
Stefan Altner (Orgel, Continuo-Orgel)

Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Thomaskantor Gotthold Schwarz

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Richard Strauss (1864 - 1949)
19:00 Elektra op. 58
23:00 UA 1909 Dresden Semperoper
41 Mykene, nach dem Trojanischen Krieg
Sveden
Musikdrama in einem Akt
1965
14.05.1965
Kungliga operan Berislav Klobucar
Stockholm Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Elektra Birgit Nilsson
Chrysothemis Berit Lindholm
Klytämnestra Barbro Ericson
Orest Erik Saedén
Aegisth Kåge Jerlander
Der Pfleger des Orest Erik Sundquist
Birgit Nilsson 100 år
Lör 09 jun kl 19:00
Kommande avsnitt
Sänds
lördag 9 juni kl 19.00
"Elektra" av Richard Strauss. Opera i en akt (1909)
Libretto: Hugo von Hofmannsthal efter Sofokles

Elektra - Birgit Nilsson
Klytaimnestra - Barbro Ericson
Chrysothemis - Berit Lindholm
Orestes - Erik Saedén
Aigisthnos - Kåge Jerlander
Orestes uppfostrare - Erik Sundquist
Klytaimnestras förtrogna - Kjerstin Dellert

Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet

Dirigent: Berislav Klobu Regi: Rudolf Hartmann
Föreställning 14/5 1965
Kungliga operan, Stockholm

2.
Arior och scener ur "Penelope" av Rolf Liebermann
"Aida" av Giuseppe Verdi
"Ariadne på Naxos" och "Kvinnan utan skugga" "Frau ohne Schatten" av Richard Strauss.

Inspelat 1949-1975. Programledare: Anna Nyhlin.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Nino Rota (1911 - 1979)
19:05 Il Cappello di Paglia di Firenze Oper 3
22:00 Der Florentiner Hut UA 1955 Palermo
01 Paris, 1850
BR Klassik
Farsa musicale in un atto e cinque quadri
2018
10.05.2018
Teatro San Carlo Valerio Galli
Neapel Coro e Orchestra del Teatro San Carlo
Fadinard Celso Albelo
Nonancourt Gianluca Buratto
Beaupertuis Vito Priante
Lo Zio Vezinet Jessica Pratt
Emilio Dario Giorgelè
Felice Roberto Covatta
Reg./Bü.: Elena Barbalich - Tommaso Lagattolla
SAMSTAG, 09.06.2018
19:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
Nino Rota: "Il cappello di paglia di Firenze"
Komische Oper in vier Akten
In italienischer Sprache

Fadinard - Celso Albelo
Nonancourt - Gianluca Buratto
Elena - Jessica Pratt
Beaupertuis - Vito Priante
Anaide - Anna Maria Sarra
Emilio - Dario Giorgelè
Felice - Roberto Covatta
La baronessa di Champigny - Anna Malavasi
und andere
Coro e Orchestra del Teatro San Carlo
Leitung: Valerio Galli
Aufnahme vom 10. Mai 2018 in Neapel

Der Florentiner Hut
Nino Rota und die Oper

Seine Soundtracks für die legendären Filme von Fellini, Visconti und Zeffirelli kennt jeder. Dass Nino Rota aber auch Symphonien und Konzerte komponierte, die ihm selbst viel wichtiger waren als seine Cinecittà-Erfolge, weiß kaum jemand. Und von seiner hinreißenden Oper "Il cappello di paglia di Firenze" haben vermutlich auch passionierte Belcanto-Fans noch nichts gehört. Dabei ist die zugrunde liegende Komödie um einen Strohhut, der von einem Pferd verspeist wird und durch sein Verschwinden die skurrilsten Missverständnisse auslöst, spätestens seit der Verfilmung mit Heinz Rühmann 1939 auch hierzulande ein Begriff. Rota vertonte sie als geistvolle Mischung aus Buffa-Oper und Wiener Operette, gespickt mit ironischen Zitaten von Rossini, Puccini oder aus eigenen Filmpartituren. 1955 uraufgeführt, tat sich die überaus wohlklingende Oper in Zeiten einer tonangebenden Avantgarde schwer. In den letzten Jahren wird sie zum großen Vergnügen des Publikums wieder vermehrt aufgeführt. BR-Klassik überträgt einen Mitschnitt vom 10. Mai 2018 im Teatro San Carlo in Neapel.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Rued Langgaard (1893 - 1952)
19:05 Antichrist W 902
21:00 Antikrist
15
DLF Kultur
2018
03.06.2018
Staatstheater Hermann Bäumer
Mainz Philharmonisches Staatsorchester Mainz
Reg./Bü.: Anselm Dalferth - Ralph Zeger
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Staatstheater Mainz
Aufzeichnung vom 03.06.2018

Rued Langgaard
"Antikrist" - Oper in zwei Akten

Peter Felix Bauer - Luzifer / Eine Stimme
Ivica Novakovi - Gottes Stimme
Marie-Christine Haase - Das Echo der Rätselstimmung
Nadja Stefanoff - Der Mund, der große Worte spricht
Geneviève King - Der Missmut
Vida Mikneviciute - Die große Hure
Lars-Oliver Rühl - Das Tier in Scharlach
Alexander Spemann - Die Lüge
Michael Mrosek - Der Hass
Chor des Staatstheaters Mainz
Philharmonisches Staatsorchester Mainz
Leitung: Hermann Bäumer

21:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Charles Gounod (1818 - 1893)
19:30 Le Tribut de Zamora Oper 12
22:00 Der Tribut von Zamora UA 1881 Paris Grand Opéra
31 Spanien, 19. Jahrh.
Oe 1
Grand opéra en 4 actes
2018
28.01.2018 19:00:01
Prinzregententheater Hervé Niquet
München Münchner Rundfunkorchester
Sbd, 9. Juni, 19:30 Uhr - Ö 1
Aus dem Prinzregententheater München (28.1.2018)
Charles Gounod: "Le Tribut de Zamora"
Judith van Wanroij (Xaima),
Jennifer Holloway (Hermosa),
Edgaras Montvidas (Manoel),
Tassis Christoyannis (Ben-Said),
Boris Pinkhasovich (Handjar),
Juliette Mars (Iglésia) u.a.
Chor des Bayerischen Rundfunks,
Münchner Rundfunkorchester;
Dirigent: Hervé Niquet

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Konzert
20:00 Neue CDs aus der Opernwelt K 1
23:00
06
NDR-kultur
1
op
20:00 bis 23:00

Opernkonzert
Die Fülle des Wohllauts - Neue CDs aus der Opernwelt
Von Sabine Lange

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Arrigo Boito (1842 - 1918)
20:00 Mefistofele Oper 1
23:00 UA 1868 Mailand Teatro alla Scala
30 im Himmel, in Frankfurt, in Griechenland
Stephansdom
Oper in un prologo, quatre atti e un epilogo
1997
Sofia
Arrigo Boito: Mefistofele
Mefistofele: Nicola Ghiuselev
Faust: Kaloudi Kloudov
Margherita: Stefka Evstatieva
Elena: Rumjana Bareva
Wagner: Mincho Popov

Sofia National Opera Chorus and Orchestra
Leitung: Ivan Mirinov

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1997.
CD: Capriccio, 51 186

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:04 Otello Oper 25
23:00 Othello UA 1887 Mailand Teatro alla Scala
03 Cypern, Ende 15. Jahrh.
hr 2
Dramma lirico in 4 atti
2017
10.07.2017
Royal Opera House Covent Garden Antonio Pappano
London Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden
Otello Jonas Kaufmann
Desdemona Maria Agresta
Jago Marco Vratogna
Rodrigo Thomas Atkins
Lodovico In-Sung Sim
Emilia Kai Rüütel
Cassio Frédéric Antoun
Montano Simon Shibambu
Reg./Bü.: Keith Warner - Boris Kudli
Aus London: Giuseppe Verdis Oper "Otello"
SENDETERMINE
Sa. 09.06.18, 20:04 Uhr

Tenor Jonas Kaufmann ist der "Otello" im Londoner Royal Opera House Covent Garden. Prominent besetzt ist mit der italienischen Sopranistin Maria Agresta auch die Desdemona in Giuseppe Verdis dramatischer Oper.

Otello - Jonas Kaufmann
Desdemona - Maria Agresta
Jago - Marco Vratogna
Emilia - Kai Rüütel
Cassio - Frédéric Antoun
Lodovico - In Sung Sim
Montano - Simon Shibambu
Roderigo - Thomas Atkins
Herold - Thomas Barnard
Chor und Orchester des Royal Opera House
Leitung: Antonio Pappano

(Aufnahme vom 10. Juli 2017 aus dem Royal Opera House Covent Garden)
"Otello", nach dem Schauspiel von William Shakespeare, ist ein Drama um Ehrgeiz, Intrige und Verrat, um Liebe und tödliche Eifersucht. Otello, der dunkelhäutige Feldherr im Dienst der Republik Venedig, wird zum Spielball der machtgierigen Pläne eines perfiden Gefolgsmanns und tötet aus Eifersucht seine Ehefrau Desdemona sowie schließlich, als er die Intrige durchschaut, auch sich selbst. Große Chorszenen wechseln ab mit intimen Bekenntnissen in dieser Oper; eines der schönsten ist Desdemonas "Ave Maria".

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 09. Juni 2018 George Alexander Benjamin (*1960)
20:04 Lessons in love and violence Oper 3
23:00 UA 2018 London Covent Garden
08
SR 2
2018
02.06.2018
Royal Opera House Covent Garden George Benjamin
London Orchestra of the Royal Opera House
King Stéphane Degout
Isabel Barbara Hannigan
Gaveston Gyula Orendt
Mortimer Peter Hoare
Reg./Bü.: Katie Mitchell - Vicki Mortimer
Lessons in love and violence
Oper
BIENVENUE - SR 2 LIVE
von George Benjamin
(Uraufführung)

Royal Opera House Orchestra
George Benjamin, Dirigent

Samuel Boden, Tenor
Stéphane Degout, Bariton
Jennifer France, Sopran
Barbara Hannigan, Sopran
Peter Hoare, Tenor
Gyula Orendt, Bariton
Andri Björn Robertson, Bassbariton
Krisztina Szabó, Mezzosopran

Aufnahme vom 2. Juni 2018 aus dem Royal Opera House in London

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 10. Juni 2018 Konzert
10:05 Wolfgang Amadeus Mozart K 1
11:55
01
BR Klassik
2015
27.02.2015
Herkulessaal Daniel Harding
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
SONNTAG, 10.06.2018
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SURROUNDSYMPHONISCHE MATINÉE
Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Daniel Harding

Wolfgang Amadeus Mozart:
Symphonie Es-Dur, KV 543;
Symphonie g-Moll, KV 550;
Symphonie C-Dur, KV 551 - "Jupiter"

Aufnahme vom 27. Februar 2015 im Herkulessaal der Münchner Residenz

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 10. Juni 2018 Konzert
11:03 Bartók - Tschaikowski K 1
13:00
31
Oe 1
2018
10.06.2018 11:03:31
Musikverein Mariss Jansons
Wien Wiener Philharmoniker
11:03
Matinee live
Wiener Philharmoniker
Dirigent: Mariss Jansons

Béla Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
Piotr Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 h-Moll, op. 74, "Pathétique"
(Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 10. Juni 2018 Konzert
20:03 Mozart - Pärt - Beethoven K 1
22:30
15
DLF Kultur
2018
08.06.2018
Kaisersaal Howard Arman
Würzburg Adademie für Alte Musik Berlin
Reg./Bü.: Chor des Bayerischen Rundfunks -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Mozartfest Würzburg
Kaisersaal der Residenz
Aufzeichnung vom 06./08.06.2018

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zur Oper "La clemenza di Tito" KV 521

Arvo Pärt
"Fratres" (Fassung für Streichquartett)

Ludwig van Beethoven
Große Fuge B-Dur op. 133
(Fassung für Streichquartett und Orchester im Wechsel)
Schumann Quartett
Bamberger Symphoniker
Leitung: John Storgards

Wolfgang Amadeus Mozart
Missa für Soli, Chor und Orchester c-Moll KV 427 "Große Messe"
Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Alt
Steve Davislim, Tenor
Tobias Berndt, Bass
Chor des Bayerischen Rundfunks
Adademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Howard Arman

22:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 10. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:04 Simon Boccanegra Oper 20,2
23:00 UA 1881 Mailand Teatro alla Scala
11 Genua, 14. Jahrh.
WDR 3 2. Fass. Mailand 1881
Melodramma in un prologo e tre atti
2012
31.01.2012
Teatro alla Scala Daniel Barenboim
Mailand Chor und Orchester des Teatro alla Scala, Mailand
Simon Boccanegra Plácido Domingo
Amelia Grimaldi Anja Harteros
Jacopo Fiesco Ferruccio Furlanetto
Gabriele Adorno Fabio Sartori
Paolo Albiani Massimo Cavalletti
Pietro Ernesto Panariello
20.04 WDR 3 Oper

Simon Boccanegra
Oper in einem Prolog und drei Akten von Giuseppe Verdi
Simon Boccanegra: Plácido Domingo, Tenor
Jacopo Fiesco: Ferruccio Furlanetto, Bassbariton
Paolo Albiani: Massimo Cavalletti, Bariton
Pietro: Ernesto Panariello, Bass
Amelia Grimaldi: Anja Harteros, Sopran
Gabriele Adorno: Fabio Sartori, Tenor
Hauptmann des Armbrustschützen: Antonello Ceron, Tenor
Magd Amelias: Alisa Zinovjeva, Sopran
Chor und Orchester des Teatro alla Scala, Mailand, Leitung: Daniel
Barenboim
Aufnahme aus der Mailänder Scala

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 10. Juni 2018 Hector Berlioz (1803 - 1869)
20:05 La Damnation de Faust op. 24
22:35 Faust's Verdammnis UA 1894 Monte Carlo
05 Deutsche Sagenwelt
MDR Kultur
Légende-dramatique en quatre parties
2018
01.06.2018
Semperoper Marc Soustrot
Dresden Malmö SymfoniOrkester
Margarethe Sophie Koch
Faust Paul Groves
Mephisto Sir Bryn Terfel
Brander Edwin Crossley-Mercer
Reg./Bü.: MDR Rundfunkchor -
So 10.06.19:30 Uhr 150:00 min

MDR KULTUR im Konzert
Dresdner Musikfestspiele

* Hector Berlioz: "La Damnation de Faust" op. 24

Sophie Koch, Mezzosopran (Marguerite)
Paul Groves, Tenor (Faust)
Sir Bryn Terfel, Bassbariton (Mephistopheles)
Edwin Crossley-Mercer, Bariton (Brander)
Malmö SymfoniOrkester, MDR Rundfunkchor, Leitung: Marc Soustrot

(Aufnahme vom 01.06.2018, Dresden, Semperoper)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 10. Juni 2018 Luigi Cherubini (1760 - 1842)
20:30 Medea Oper 13
23:00 Médée UA 1797 Paris Theatre Feydeau
09 Griech. Mythologie
SWR 2
Opéra en trois actes / Tragedia in tre atti
2017
28.10.2017
O'Reilly Theatre Stephen Barlow
Wexford National Symphony Orchestra of Ireland
Medée / Medea Lise Davidsen
Jason / Giasone Sergey Romanovsky
Dircé / Glauce Ruth Iniesta
Neris Raffaella Lupinacci
Creonte Adam Lau
Reg./Bü.: Fiona Shaw - Annemarie Woods
SWR2 Oper
Luigi Cherubini: "Medea"
Opéra comique in 3 Akten
Medea: Lise Davidsen
Glauce: Ruth Iniesta
Neris: Rafaella Lupinacci
Jason: Sergey Romanovsky
Creon: Adam Lau
Chor und Orchester des Wexford Festival
Leitung: Stephen Barlow
(Aufführung vom 28. Oktober 2017 im O'Reilly Theatre, Wexford)

Im Mittelpunkt steht ein komplexer Charakter, der mit rationalen Kriterien schwer zu fassen ist. Medea rächt sich an Jason, der sie verlassen hat, indem sie ihre gemeinsamen Kinder tötet. In der Musik wird daraus eine Tragödie der großen Gefühle, wo Schmerz und Wut sich durchaus effektvoll gegenüber stehen. Der Komponist, ein Italiener, der in Frankreich Karriere macht, gestaltet das mit einer heroischen Würde, die alles mit einer grandiosen Angemessenheit abwägt. Seine Oper steht auf der Schwelle vom 18. zum 19. Jahrhundert, eine neue Psychologie ringt mit den archaischen Zauberkräften der Gattung. 1797 wurde dieses Schlüsselstück der französischen Oper erstmals in Paris gegeben.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 11. Juni 2018 Konzert
19:05 Monteverdi, Scarlatti, Händel, Boito Mascagni K 1
20:00
01
BR Klassik
1
MONTAG, 11.06.2018
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
Kaiser, Künstler, Psychopath - Nero auf der Opernbühne

Mit Musik von Claudio Monteverdi, Alessandro Scarlatti, Georg Friedrich Händel, Arrigo Boito und Pietro Mascagni

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 12. Juni 2018 Frederik Pacius (1809 - 1891)
20:00 Loreley W 902
23:00 UA 1887 Helsinki
30
Stephansdom
2003
Osmo Vänskä
Lahti-Finnland
Fredrik Pacius: Die Loreley
Lenore: Soile Isokoski
Bertha: Riikka Rantanen
Pfalzgraf Otto: Raimo Sirkiä
Reinald: Topi Lehtipuu
Hubert/Fährmann/Schenkenwirth: Cornelius Hauptmann
Leupold/Seneschall des Pfalzgrafen: Arttu Kataja

Dominate Choir, Lahti Symphony Orchestra
Leitung: Osmo Vänskä

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2003.
CD: BIS Records, BIS-1393/1394

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 12. Juni 2018 Konzert
20:05 Pärt - Weinberg - Sibelius K 1
22:00
05
MDR Kultur
2018
10.06.2018
Semperoper Paavo Järvi
Dresden Staatskapelle Dresden
Reg./Bü.: Gidon Kremer, Violine -
Di 12.06.20:05 Uhr 115:00 min

MDR KULTUR im Konzert

Arvo Pärt: »Swansong« für Orchester
Mieczystaw Weinberg: Violinkonzert g-Moll op. 67
Jean Sibelius: »Lemminkäinen«-Suite op. 22

Gidon Kremer, Violine
Staatskapelle Dresden, Leitung: Paavo Järvi
Aufnahme vom 10.06.2018, Dresden, Semperoper

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 14. Juni 2018 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Don Giovanni KV 527
23:00 UA 1787 Prag Stände-Theater
30 Sevilla, 1600
Stephansdom
Dramma giocoso in due atti
1967
Karl Böhm
Prag
Wolfgang Amadé Mozart: Don Giovanni
Don Giovanni: Dietrich Fischer-Dieskau
der Komtur: Martti Talvela
Donna Anna: Birgit Nilsson
Don Ottavio: Peter Schreier
Don Elvira: Martina Arroyo
Leporello: Ezio Flagello
Masetto: Alfredo Mariotti
Zerlina: Reri Grist

Prague Philharmonic Choir, Orchestra of the National Theatre Prague
Leitung: Karl Böhm

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1967.
CD: Deutsche Grammophon, 002894798440-42

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 15. Juni 2018 Konzert
20:05 Bernstein - Rachmaninow K 1
22:00
01
BR Klassik
2018
15.06.2018 20:05:01
Philharmonie Antonio Pappano
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Kirill Gerstein, Klavier -
FREITAG, 15.06.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DER PHILHARMONIE IM MÜNCHNER GASTEIG - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Antonio Pappano
Solist: Kirill Gerstein, Klavier

Leonard Bernstein: Symphonie Nr. 2 - "The Age of Anxiety";
Sergej Rachmaninow: Symphonie Nr. 2 e-Moll

Als Video-Livestream auf www.br-klassik.de

Erst einmal, 2002, war Sir Antonio Pappano beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu Gast - Zeit wurde es für ein Wiedersehen mit dem britischen Pultstar. Als langjähriger Chef an Londons Opernhaus Covent Garden und beim Santa Cecilia-Orchester in Rom hat sich Pappano höchstes Renommee erarbeitet. Hauptwerk seines außergewöhnlichen Programms ist die monumentale Zweite Symphonie von Sergej Rachmaninow, die einmal mehr die melodischen Qualitäten dieses "letzten Romantikers" ausreizt. Und zum 100. Geburtstag des amerikanischen Allrounders Leonard Bernstein präsentiert Pappano gleichfalls dessen Zweite Symphonie, die den jungen Komponisten auf Sinnsuche zeigt. Der programmatische Titel "The Age of Anxiety" bezieht sich auf das gleichnamige Gedicht von Wystan Hugh Auden, das Bernstein spontan zu einer Symphonie mit solistischem Klavierpart inspirierte. Audens Sujet von vier orientierungslosen jungen Leuten erinnert nicht von ungefähr an die New Yorker Nachtschwärmer auf dem berühmten Gemälde von Edward Hopper. Mit seiner düsteren Großstadt-Elegie traf Bernstein den Nerv der Nachkriegsgeneration zwischen Einsamkeit und Vergnügungssucht, die sich nach Halt im Glauben sehnt. Als schillernder Protagonist kann der russische Pianist Kirill Gerstein, der mit Bernsteins hochaktuellem "Zeitalter der Angst" sein Debüt beim Symphonieorchester gibt, auch seine Jazz-Erfahrung einbringen.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 15. Juni 2018 Konzert
20:05 Beethoven - Brahms K 1
22:30
05
MDR Kultur
2018
18.03.2018
Warschau National Radio Symphony Orchestra in Katowice
Reg./Bü.: Anne-Sophie Mutter, Violine -
Fr 15.06.20:05 Uhr 145:00 min

MDR KULTUR im Konzert

Ludwig van Beethoven:
- Coriolan-Ouvertüre, op. 62
- Violinkonzert D-Dur, op. 61
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 73

Anne-Sophie Mutter, Violine
Polish National Radio Symphony Orchestra in Katowice, Leitung: Cristian Macelaru

Aufnahme vom 18.03.2018, Warschau, Nationalphilharmonie
(Beethoven Osterfestival Warschau)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 16. Juni 2018 Charles Gounod (1818 - 1893)
19:05 Faust Oper 4
22:10 Margarethe - Faust UA 1859 Paris Theátre Lyrique
01 Deutschland, Sagenwelt u. 16. Jahrh.
BR Klassik
Opéra en cinq actes
1958
l'Opéra National de Paris André Cluytens
Paris Orchestre et Choeurs de l'Opéra National de Paris
Faust Nicolai Gedda
Margarethe Victoria de los Ángeles
Mephistopheles Boris Christoff
Valentin Ernest Blanc
Marthe Rita Gorr
SAMSTAG, 16.06.2018
19:05 BIS 22:10 UHR
BR-KLASSIK
FAUST-FESTIVAL MÜNCHENOPERNABEND
Zum 200. Geburtstag des Komponisten Charles Gounod (II)
Charles Gounod: "Faust"
Oper in fünf Akten
In französischer Sprache

Faust - Nicolai Gedda
Marguerite - Victoria de los Ángeles
Méphistophélès - Boris Christoff
Marthe - Rita Gorr
Valentin - Ernest Blanc
und andere

Orchestre et Choeurs de l'Opéra National de Paris
Leitung: André Cluytens
Aufnahme von 1958

"Das goldene Kalb steht noch immer aufrecht!" Eine Binsenweisheit, die niemandem ins Gedächtnis gerufen zu werden braucht. Charles Gounods Welterfolg "Faust" bietet außer dieser mephistophelischen Paradenummer, dem Rondo "Le veau d'or", eine Vielzahl von Arien, Ensembles und Chören, die das Ohr des musikalischen Kulinarikers entzücken. In der Pariser Referenzaufnahme des Jahres 1958 war der bulgarische Bassist Boris Christoff ein stimmlich agiler, farblich angemessen dämonischer Méphistophélès; die schwedische Tenor-Legende Nicolai Gedda als Faust idiomatisch perfekt unterwegs, geschmackvoll phrasierend, mit brillanter Höhe. Marguerite fand durch die Spanierin Victoria de los Ángeles zu eindringlicher Intensität: Unangestrengt strömte ihr Gesang, mit kontrolliertem Vibrato, tollem Piano. Am Dirigentenpult forderte André Cluytens vom Orchestre de l'Opéra National de Paris vor allem Esprit, auch für die energischen Faltenwürfe der überwiegend lyrischen Musik. Zum 200. Geburtstag Gounods verneigt sich BR-KLASSIK auf mehreren Sendeplätzen vor dem Erfinder des französischen "drame lyrique".

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 16. Juni 2018 Gasparo Spontini (1774 - 1851)
19:05 Agnes von Hohenstaufen Oper 25
23:00 UA 1829 Berlin Lindenoper
15 Mainz, 12. Jahrh.
DLF Kultur
Oper in drei Akten
2018
01.06.2018
Theater
Erfurt Philharmonisches Orchester Erfurt
Kaiser Heinrich VI. Máte Sólyom-Nagy
Irmengard Margrethe Fredheim
Agnes Claudia Sorokina
Philipp Won Whi Choi
Heinrich der Löwe Juri Batukov
Heinrich (Palatinus) Bernhard Berchtold
Theobald Jörg Rathmann
Reg./Bü.: Marc Adam - Monika Gora
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Theater Erfurt
Aufzeichnung vom 01.06.2018

Gaspare Spontini
"Agnes von Hohenstaufen", Oper in drei Akten
Libretto: Ernst von Raupach und Carl August von Lichtenstein

Margrethe Fredheim, Sopran - Irmengard, Pfalzgräfin am Rhein
Claudia Sorokina, Sopran - Agnes, ihre Tochter
Máte Sólyom-Nagy, Bariton - Kaiser Heinrich VI. von Hohenstaufen
Won Whi Choi, Tenor - Philipp, sein Bruder
Juri Batukov, Bariton - Heinrich der Löwe, Herzog von Braunschweig
Bernhard Berchtold, Tenor - Heinrich, dessen Sohn
Siyabulela Ntale, Bariton - Philipp August, König von Frankreich
Kakhaber Shavidze, Bass - Erzbischof von Mainz
Jörg Rathmann, Tenor - Teobald, Diener Heinrichs des Löwen

Opernchor des Theaters Erfurt
Philharmonisches Orchester Erfurt
Leitung: Zoi Tsokanou

Der Begründer der Grand Opéra entwirft die deutsche Nationaloper! Man könnte Spontinis "Agnes von Hohenstaufen" als eine Art preußischer Nationaloper bezeichnen, komponiert von einem Franzosen mit italienischen Wurzeln.

23:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 16. Juni 2018 Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
19:30 Der Freischütz Oper 2
22:00 UA 1821 Berlin Schauspielhaus
31 Böhmen, 1648
Oe 1
Romantische Oper in drei Aufzügen
2019
14.06.2018
Staatsoper Tomas Netopil
Wien Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Agathe Camilla Nylund
Ännchen Daniela Fally
Kaspar Alan Held
Max Andreas Schager
Eremit Albert Dohmen
Samiel Hans Peter Kammerer
Reg./Bü.: Christian Räth - Gary McCann
Sbd, 16. Juni, 19:30 Uhr - Ö 1
Aus der Wiener Staatsoper (14.6.2018)
Carl Maria von Weber: "Der Freischütz"

Camilla Nylund (Agathe),
Daniela Fally (Ännchen),
Alan Held (Kaspar),
Andreas Schager (Max),
Albert Dohmen (Ein Eremit)
Hans Peter Kammerer (Samiel)

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper;
Dirigent: Tomás Netopil

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 16. Juni 2018 Charles Gounod (1818 - 1893)
20:00 Roméo et Juliette Oper 9
23:00 Romeo und Julia UA 1867 Paris Theátre Lyrique
30 Verona, 15. Jahrh.
Stephansdom
Opéra en cinq actes
1983
Michel Plasson
Toulouse
Charles Gounod: Roméo et Juliette
Roméo: Alfredo Kraus
Juliette: Catherine Malfitano
Frère Laurent: José van Dam
Mercutio: Gino Quilico
Stéphano: Ann Murray
Le Comte Capulet: Gabriel Bacquier
Gertrude: Jocelyne Taillon
Tybalt: Charles Burles
Le Comte Paris: Kurt Ollmann
Grégorio: Jean-Marie Frémeau
Benvolio. Roger Trentin
Frère Jean: Gérard Blatt
Manuela: Marie-Christine Bruneau
Pepita: Marie-Claude Lanot
Angelo: Thierry Dran

Choeur et Orchestre du Capitole de Toulouse, Choeur Régional Midi-Pyrénées
Leitung: Michel Plasson

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1983.
CD: EMI Classics, 5099963637625

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 16. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:04 Otello Oper 25
23:00 Othello UA 1887 Mailand Teatro alla Scala
03 Cypern, Ende 15. Jahrh.
hr 2
Dramma lirico in 4 atti
2017
10.07.2017
Royal Opera House Covent Garden Antonio Pappano
London Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden
Otello Jonas Kaufmann
Desdemona Maria Agresta
Jago Marco Vratogna
Rodrigo Thomas Atkins
Lodovico In-Sung Sim
Emilia Kai Rüütel
Cassio Frédéric Antoun
Montano Simon Shibambu
Reg./Bü.: Keith Warner - Boris Kudli
Aus London: Giuseppe Verdis Oper "Otello"
SENDETERMINE
Sa. 09.06.18, 20:04 Uhr

Der deutsche Tenor Jonas Kaufmann (Otello) und die italienische Sopranistin Maria Agestra (Desdemona).Bild © picture-alliance/dpa
Tenor Jonas Kaufmann ist der "Otello" im Londoner Royal Opera House Covent Garden. Prominent besetzt ist mit der italienischen Sopranistin Maria Agresta auch die Desdemona in Giuseppe Verdis dramatischer Oper.
Otello - Jonas Kaufmann
Desdemona - Maria Agresta
Jago - Marco Vratogna
Emilia - Kai Rüütel
Cassio - Frédéric Antoun
Lodovico - In Sung Sim
Montano - Simon Shibambu
Roderigo - Thomas Atkins
Herold - Thomas Barnard
Chor und Orchester des Royal Opera House
Leitung: Antonio Pappano

(Aufnahme vom 10. Juli 2017 aus dem Royal Opera House Covent Garden)
"Otello", nach dem Schauspiel von William Shakespeare, ist ein Drama um Ehrgeiz, Intrige und Verrat, um Liebe und tödliche Eifersucht. Otello, der dunkelhäutige Feldherr im Dienst der Republik Venedig, wird zum Spielball der machtgierigen Pläne eines perfiden Gefolgsmanns und tötet aus Eifersucht seine Ehefrau Desdemona sowie schließlich, als er die Intrige durchschaut, auch sich selbst. Große Chorszenen wechseln ab mit intimen Bekenntnissen in dieser Oper; eines der schönsten ist Desdemonas "Ave Maria".

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 17. Juni 2018 Konzert
10:05 Beethoveb - Gounod - Wagner - Bizet K 1
11:55
01
BR Klassik
1
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
SONNTAG, 17.06.2018
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll - "Schicksals-Symphonie" (Herbert Blomstedt);
Charles Gounod: "Faust", Ballettmusik (Colin Davis);
Richard Wagner: "Tristan und Isolde", Vorspiel und Liebestod (Herbert Blomstedt);
Georges Bizet: Symphonie C-Dur (Marc Minkowski)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 17. Juni 2018 Konzert
11:03 Bernstein - Tschaikowski K 1
13:00
31
Oe 1
2018
01.06.2018
Musikverein Yannick Nézet-Séguin
Wien The Philadelphia Orchestra
Reg./Bü.: Jean-Yves Thibaudet, Klavier -
11:03
Musikverein Festival Wien 2018 - Matinee
The Philadelphia Orchestra
Dirigent: Yannick Nézet-Séguin
Jean-Yves Thibaudet, Klavier

Leonard Bernstein: Symphonie Nr. 2 für Klavier und Orchester, "The Age of Anxiety"
Piotr Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36

(aufgenommen am 1. Juni im Großen Musikvereinssaal Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 17. Juni 2018 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:03 Der fliegende Holländer Oper 4
23:00 Expertenrunde UA 1843 Dresden Semperoper
09 Norwegen, 1650
SWR 2
Romantische Oper in drei Aufzügen
1
SWR2 Opernstammtisch
Eine Expertenrunde
Im Gespräch über Richard Wagners Oper "Der fliegende Holländer"
Gäste im Studio: Ann-Christine Mecke, Jürgen Kesting, Dr. Uwe Schweikert
Gesprächsleitung: Dr. Reinhard Ermen

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 17. Juni 2018 Antonio Maria Mazzoni (1717 - 1785)
20:04 Aminta / Il re pastore Oper 10
23:00 UA 1757 Bologna
11
WDR 3
Opera seria 3 Akte
2006
Juan Bautista Otero
Herne Real Compañía Ópera de Cámara
Aminta Anna-Maria Panzanella
Elisa Delphine Gillot
Tamiri Céline Ricci
Agenore Marina Pardo
Alessandro Leif Aruhn-Solén
20.04 WDR 3 Oper

Aminta, il re pastore
Opera seria von Antonio Mazzoni
Aminta: Anna-Maria Panzanella, Sopran
Tapiri: Céline Ricci, Sopran
Alessandro: Leif Aruhn-Solén, Tenor
Elisa: Delphine Gillot, Sopran
Agenore: Marina Pardo, Mezzosopran
Real Compañía Ópera de Cámara, Leitung: Juan Bautista Otero
Aufnahme im Rahmen der Tage Alter Musik in Herne

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 18. Juni 2018 Gustav Mahler (1860 - 1911)
20:03 Symphonie Nr. 6 W 6
22:00 Tragische Symphonie UA 1906 Essen
15
DLF Kultur
a-moll
2018
18.06.2018 20:03:15
Philharmonie Sir Simon Rattle
Berlin Berliner Philharmoniker
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus der Philharmonie Berlin

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 6 a-Moll

Berliner Philharmoniker
Leitung: Sir Simon Rattle

Das letzte Konzert von Sir Simon Rattle als Chef der Berliner Philharmoniker in der Philharmonie.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 19. Juni 2018 Konzert
19:30 Giuseppe Verdi K 1
22:00
31
Oe 1
2018
04.06.2018
Musikverein Ivan Repusic
Wien Münchner Rundfunkorchester
Diana Damrau
Nicolas Testé
19:30
Musikverein Festival Wien 2018
Münchner Rundfunkorchester
Dirigent: Ivan Repusic
Diana Damrau, Sopran; Nicolas Testé, Bassbariton

VERDIssimo - ausgewählte Arien von Giuseppe Verdi

Giuseppe Verdi: Ouvertüren und Arien aus "Nabucco", "La Traviata", "Macbeth", "Giovanni d'Arco" und "Luisa Miller"

(aufgenommen am 4. Juni im Großen Musikvereinssaal Wien). Präsentation: Chris Tina Tengel

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 19. Juni 2018 Rarität
20:00 Joseph Beer: Polnische Hochzeit S 1
23:00
30
Stephansdom
2016
Ulf Schirmer
München
Joseph Beer: Polnische Hochzeit
Jadja: Martina Rüping
Suza: Susanne Bernhard
Stasi: Florence Losseau
Graf Boleslav Zagorsky: Nikolai Schukoff
Graf Staschek Zagorsky: Michael Kupfer-Radecky
Casimir von Kawietzky: Mathias Hausmann
Sergius Korrosoff: Bernhard Spingler
Baron Mietek Oginsky: Friedemann Röhlig
Stani: Alexander Kiechle

Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ulf Schirmer

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2015.
CD: cpo, 555059-2

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 20. Juni 2018 Konzert
20:05 Debussy - Respighi K 1
22:00
01
BR Klassik
2018
08.06.2018
Philharmonie Juraj Valcuha
München MÜNCHNER PHILHARMONIKER
Reg./Bü.: Jean-Yves Thibaudet, Klavier -
MITTWOCH, 20.06.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
SURROUNDKONZERT DER MÜNCHNER PHILHARMONIKER
Leitung: Juraj Val Jean-Yves Thibaudet, Klavier

Claude Debussy: "Ibéria"; "Fantaisie";
Ottorino Respighi: "Fontane di Roma"; "Pini di Roma"

Aufnahme vom 8. Juni 2018 in der Philharmonie im Münchner Gasteig

Der slowakische Dirigent Juraj Val hat von Bratislava aus, wo er 1976 geboren wurde, weltweit Karriere gemacht und ist vor allem in Italien zuhause. Derzeit leitet Val das Teatro di San Carlo in Neapel, zuvor war er Chef des Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI in Turin. Bei den Münchner Philharmonikern ist Val seit Jahren ein gern gesehener Gast. Bei seinem jüngsten Auftritt in der Münchner Philharmonie dirigierte er zum Debussy-Gedenkjahr das populäre spanische Triptychon "Ibéria" aus den "Images". Und in der frühen, durchaus charmanten Klavier-Fantaisie, die Debussy wegen ihrer traditionellen Machart später als "Fehlgriff" abtat und zurückzog, war der französische Tastenzauberer Jean-Yves Thibaudet als Solist zu erleben. Die zweite Konzerthälfte widmete Val dem italienischen Spätromantiker Ottorino Respighi und seiner brillanten Instrumentationskunst. Val präsentierte die ersten beiden Tondichtungen aus Respighis römischer Trilogie. Nach den impressionistisch aufrauschenden "Fontane di Roma" beschloss er den Abend mit den "Pini di Roma", die zuletzt die Via Appia säumen: Filmreife Klänge, die den Marsch aufs Kapitol begleiten und damit die martialische Römer-Romantik des heraufziehenden Mussolini-Faschismus illustrieren.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 21. Juni 2018 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
20:00 Linda di Chamounix Oper 67,2
23:00 UA 1842 Paris Théatre Italien
30 Chamounix u. Paris, 1760
Stephansdom erweiterte Fass.
Melodramma in tre atti
1956
Tullio Serafin
Neapel
Gaetano Donizetti: Linda di Chamounix
Linda: Antonietta Stella
Maddalena: Rina Corsi
Antonio: Giuseppe Taddei
Carlo: Cesare Valletti
Pierotto: Fedora Barbieri
Marchese die Boisfleury: Renato Capecchi
Prefetto: Giuseppe Modesti
Intendente: Piero de Palma

Coro e Orchestra del Teatro di San Carlo di Napoli
Leitung: Tullio Serafin

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1956.
CD: Preiser Records, 20056

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 21. Juni 2018 Konzert
20:03 Mozart - Zemlinsky K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
21.06.2018 20:03:15
Philharmonie Vladimir Jurowski
Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Camilla Nylund
Matthias Goerne
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus der Philharmonie Berlin

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie D-Dur KV 504 "Prager"

ca. 20.35 Konzertpause

Alexander Zemlinsky
"Lyrische Sinfonie" für Sopran, Bariton und Orchester auf Gedichte von Rabindranath Tagore op. 18

Camilla Nylund, Sopran
Matthias Goerne, Bariton
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 22. Juni 2018 Gustav Mahler (1860 - 1911)
20:03 Symphonie Nr. 2 W 2
22:00 Auferstehungs-Symphonie UA 1895 Berlin
15
DLF Kultur
c-moll
2018
22.06.2018 20:03:15
Philharmonie Kent Nagano
Berlin Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Alexandra Steiner
Okka von der Damerau
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus der Philharmonie Berlin

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehung"

Alexandra Steiner, Sopran
Okka von der Damerau, Mezzosopran
Audi Jugendchorakademie
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano

Ex-Chefdirigent Kent Nagano setzt beim DSO Berlin seinen Mahler-Zyklus fort - diesmal mit der gewaltigen 'Auferstehungssinfonie'.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 22. Juni 2018 Konzert
20:05 Bach K 1
21:00
01
BR Klassik
2018
22.06.2018 20:05:01
Herkulessaal Giovanni Antonini
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Christina Landshamer
Lawrence Zazzo
Fabio Trümpy
Kresimir Strazanac
Reg./Bü.: Chor des Bayerischen Rundfunks -
FREITAG, 22.06.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUNDKONZERT DES SYMPHONIEORCHESTERS DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
Leitung: Giovanni Antonini
Tanzend in der Kirche
Chor des Bayerischen Rundfunks
Solisten: Christina Landshamer, Sopran; Lawrence Zazzo, Countertenor; Fabio Trümpy, Tenor; Kresimir Strazanac, Bassbariton

Johann Sebastian Bach:
Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066;
"Ach Herr, mich armen Sünder", BWV 135;
Carl Philipp Emanuel Bach: "Hamburger Sinfonie", Wq 182/1;
Johann Sebastian Bach: "Ich hatte viel Bekümmernis", BWV 21

Als Video-Livestream auf www.br-klassik.de

Giovanni Antonini, der mit zahlreichen Auszeichnungen prämierte Dirigent, kommt ein weiteres Mal nach München - diesmal mit einem Bach-Akzent. Auf dem Programm stehen unter anderem zwei Kantaten von Johann Sebastian Bach, beide geschrieben für den aktuellen dritten Sonntag nach Trinitatis. An diesem Abend wird dann der Herkulessaal gewissermaßen zur Kirche, die Bühne zum Altar. Gemeinsam mit Chor und Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks bringt Giovanni Antonini, Spezialist für historische Aufführungspraxis, seine Auffassung barocker Musik zum Klingen - "historisch informiert", da das Orchester auf modernen Instrumenten musiziert, jedoch in historisch adäquater Spielweise. Von Haus aus nicht nur Dirigent sondern auch Blockflötist, betrachtet Antonini die Flöte als sprachliche Erweiterung: wenn er mal eine Stelle in der Partitur nicht erklären kann, greift er zum Instrument und führt seine Intentionen spielerisch vor. Mit Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066 wird der Abend eröffnet. Es folgen die Kantate "Ach Herr, mich armen Sünder" BWV 135 und die "Hamburger Sinfonie" in G-Dur Wq. 182/1 des zweitältesten Bach-Sohnes Carl Philipp Emanuel. Den Abschluss bildet die groß angelegte, zweiteilige Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis" BWV 21, die der Überlieferung nach bereits 1713 für Bachs Bewerbung in Halle entstand, zumindest aber in Teilen (nach Bachs eigenem handschriftlichem Vermerk) am 3. Sonntag nach Trinitatis in Weimar erstmals erklang.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 23. Juni 2018 George Alexander Benjamin (*1960)
19:05 Lessons in love and violence Oper 3
22:00 UA 2018 London Covent Garden
01
BR Klassik
2018
26.05.2018
Royal Opera House Covent Garden George Benjamin
London Orchestra of the Royal Opera House
King Stéphane Degout
Isabel Barbara Hannigan
Gaveston Gyula Orendt
Mortimer Peter Hoare
Reg./Bü.: Katie Mitchell - Vicki Mortimer
SAMSTAG, 23.06.2018
19:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
OPERNABEND
George Benjamin: "Lessons in love and violence"
Oper in zwei Teilen
In englischer Sprache

King - Stéphane Degout
Isabel - Barbara Hannigan
Gaveston - Gyula Orendt
Mortimer - Peter Hoare
und andere
Orchestra of the Royal Opera House
Leitung: George Benjamin

Aufnahme vom 26. Mai 2018 im Royal Opera House Covent Garden, London

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 23. Juni 2018 Konzert
19:05 Wagner - Schreck K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
20.05.2018
Thomaskirche
Leipzig Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Festival Leipziger Romantik
Thomaskirche
Aufzeichnung vom 20.05.2018

Richard Wagner
Concert-Ouvertüre d-Moll

Gustav Schreck
"Christus, der Auferstandene", Großes Oratorium (1892)

Sächsischer Kammerchor / Sächsische Solistenvereinigung
Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus
Leitung: Fabian Enders

Gustav Schreck war Thomaskantor von 1893 bis 1918, als direkter Vorgänger von Karl Straube. Sein Geburtstag jährt sich nun zum 100. Mal, Anlass genug, sein Oratorium "Christus, der Auferstandene" am Ort seiner früheren Wirkungsstätte erstmals wieder aufzuführen. Anhand der einzig erhaltenen handschriftlichen Partiturabschrift des Komponisten hat der junge Musikwissenschaftler Peter Berg das spätromantische, großbesetzte Werk eingerichtet. Im Herbst dieses Jahres soll es als Koproduktion mit Deutschlandfunk Kultur auf einer Doppel-CD bei Rondeau erscheinen.

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 23. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
19:30 Otello Oper 25
22:00 Othello UA 1887 Mailand Teatro alla Scala
31 Cypern, Ende 15. Jahrh.
Oe 1
Dramma lirico in 4 atti
2017
10.07.2017
Royal Opera House Covent Garden Antonio Pappano
London Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden
Otello Jonas Kaufmann
Desdemona Maria Agresta
Jago Marco Vratogna
Rodrigo Thomas Atkins
Lodovico In-Sung Sim
Emilia Kai Rüütel
Cassio Frédéric Antoun
Montano Simon Shibambu
Reg./Bü.: Keith Warner - Boris Kudli
Sbd, 23. Juni, 19:30 Uhr - Ö 1
Aus der Pariser Opéra Bastille (16.10.2017)
Giuseppe Verdi: Don Carlos
Jonas Kaufmann (Don Carlos),
Sonya Yoncheva (Elisabeth de Valois),
Elina Garanca (Eboli),
Ludovic Tezier (Marquis de Posa),
Ildar Abdrazakov (Philippe II),
Dmitry Belosselsky (Le grand inquisiteur) u.a.
Chor und Orchester der Opéra National de Paris;
Dirigent: Philippe Jordan

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 23. Juni 2018 Richard Wagner (1813 - 1883)
20:00 Die Meistersinger von Nürnberg Oper 8
23:00 UA 1868 München Nationaltheater
30 Nürnberg, 16. Jahrh.
Stephansdom
Oper in drei Aufzügen
1943
Hermann Abendroth
Bayreuth
Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg
Hans Sachs: Paul Schöffler
Veit Pogner: Friedrich Dalberg
Kunz Vogelgesang: Benno Arnold
Konrad Nachtigall: Helmut Fehn
Sixtus Beckmesser: Erich Kunz
Fritz Kothner: Fritz Krenn
Balthasar Zorn: Gerhard Witting
Augustin Moser: Karl Krollmann
Hermann Ortler: Herbert Gosebruch
Ulrich Eisslinger: Gustav Rödin
Hans Schwarz: Franz Sauer
Hans Foltz: Alfred Dome
Walther von Stolzing: Ludwig Suthaus
David: Erich Witte
Eva: Hilde Scheppan
Magdalene: Camilla Kallab
Nachtwächter: Erich Pina

Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Hermann Abendroth

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1943.
CD: Documents, 233618/30

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 23. Juni 2018 Benjamin Britten (1913 - 1976)
20:04 Gloriana op. 53
23:00 UA 1953 London Covent Garden
03 England, 1558-1603
hr 2
Opera in three acts
2018
14.04.2018 19:00:24
Teatro Real Ivor Bolton
Madrid Orq. Sinf. de Madrid
Königin Elisabeth I. Anna Caterina Antonacci
Sir Robert Cecil Leigh Melrose
Graf Robert Devereux Leonardo Capalbo
Gräfin Essex Paula Murrihy
Penelope Sophie Bevan
Reg./Bü.: David McVicar - Robert Jones
Aus Madrid: Benjamin Brittens Oper "Gloriana"
SENDETERMINE
Sa. 16.06.18, 20:04 Uhr
Das Teatro Real in Madrid bei Nacht
Das Teatro Real in Madrid bei Nacht Bild © Luis García, CC BY-SA 3.0
In Benjamin Brittens 1953 uraufgeführter Oper "Gloriana" sind die Sopranistin Anna Caterina Antonacci und der Tenor Leonardo Capalbo ein ungleiches Paar: Tudor-Königin Elisabeth I. und ihr junger Günstling, der Earl of Essex.

Elizabeth I. - Anna Caterina Antonacci
Robert Devereux - Leonardo Capalbo
Frances - Paula Murrihy
Charles Blount - Duncan Rock
Penelope - Sophie Bevan
Sir Robert Cecil - Leigh Melrose
Sir Walter Raleigh - David Soar
Henry Cuffe - Benedict Nelson
u.a.
Chor und Orchester des Teatro Real
Leitung: Ivor Bolton

(Aufnahme vom 14. April 2018 aus dem Teatro Real)

Als Auftragswerk für die Krönungsfeierlichkeiten von Königin Elisabeth II. schrieb Benjamin Britten die Oper "Gloriana". Der Name steht seit dem 16. Jahrhundert für die Tudor-Queen Elisabeth I. Brittens Oper beleuchtet das schillernde Verhältnis mit ihrem 30 Jahre jüngeren Günstling, dem Earl of Essex. Nach einem missglückten Staatsstreich fiel er in Ungnade, Elisabeth ließ ihn hinrichten. Bei der Uraufführung in Covent Garden am 8. Juni 1953, wenige Tage nach der Krönung von Elisabeth II., fiel die Oper durch: zu sperrig die Musik, zu unvorteilhaft die Charakterisierung von Elisabeth I. Erst in jüngerer Zeit wird diese sehr besondere Oper hoch geschätzt, jüngst vom Publikum im Madrider Teatro Real unter der Leitung von Ivor Bolton.

Zusatzinformationen
THEMEN
Klassik
Konzert
Oper

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 24. Juni 2018 Konzert
10:05 Elgar - Saint-Saëns - Haydb - Brahms K 1
11:55
01
BR Klassik
1
K Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Reg./Bü.: Walter Nothas, Violoncello -
SONNTAG, 24.06.2018
10:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
SYMPHONISCHE MATINÉE
Zum 80. Geburtstag des Cellisten Walter Nothas
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Edward Elgar: Introduktion und Allegro, op. 47 (Colin Davis);
Camille Saint-Saëns: Violoncellokonzert a-Moll, op. 33 (Hermann Michael);
Joseph Haydn: Sinfonia concertante B-Dur, Hob. I/105 (Kurt Kalmus, Oboe; Karl Kolbinger, Fagott; Erich Keller, Violine; Rudolf Kempe);
Johannes Brahms: Klavierkonzert B-Dur, op. 83 (Daniel Barenboim, Klavier; Rafael Kubelík)

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 24. Juni 2018 Konzert
19:05 Giuseppe Verdi K 1
21:00
01
BR Klassik
2018
04.06.2018
Musikverein Ivan Repusic
Wien Münchner Rundfunkorchester
Diana Damrau
Nikolas Testé
SONNTAG, 24.06.2018
19:05 BIS 21:00 UHR
BR-KLASSIK
KONZERTABEND
Das Münchner Rundfunkorchester
VERDIssimo-Tour - Diana Damrau & Nikolas Testé
mit dem Münchner Rundfunkorchester und Ivan Repusi

VERDIssimo - Diese festliche Gala mit den schönsten Auszügen aus Opern von Guiseppe Verdi wird die Sopranistin Diana Damrau und der Bassbariton Nicolas Testé zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester und seinem Chefdirigenten Ivan Repusi präsentieren. In vier renommierten europäischen Musikstädten stehen Verdi und seine Opernklassiker auf dem Programm. Das Konzert in Wien wird vom ORF aufgezeichnet und am 24. Juni 2018 um 19.05 Uhr auf BR-Klassik gesendet.

In der Presse oft als "weltbeste Koloratursopranistin" gefeiert, zählt Diana Damrau zu den gefragtesten Künstlerinnen des internationalen Musiklebens und ist ständiger Gast auf den wichtigsten Opernbühnen und Konzertpodien. Für VERDIssimo arbeitet sie nun erstmals mit Ivan Repusi zusammen, dem Chefdirigenten des Münchner Rundfunkorchesters und einem ausgewiesenen Spezialisten für hochkarätige Opernabende.

Programmatisch dreht sich alles um Giuseppe Verdi und seine Opernklassiker wie "La Traviata" und "Otello", bis "Il Trovatore" und "Macbeth", ein Programm, für das Diana Damrau prädestiniert ist - gelang ihr doch mit der Eröffnung des Verdi-Jahres 2013 an der Mailänder Scala die bedeutendste Violetta seit langer Zeit.

Welterfolge feierte Diana Damrau ebenso mit ihren CD-Aufnahmen. Mit dem Münchner Rundfunkorchester verbindet sie eine lange fruchtbare Zusammenarbeit: Erwähnt seien die preisgekrönte CD "Coloraturas" sowie die Gala- und Benefizkonzerte im Münchner Herkulessaal und Gastkonzerte unter anderem in Bad Kissingen und Bad Wörishofen.
Solisten: Diana Damrau, Sopran; Nicolas Testé, Bariton
Leitung: Ivan Repusi VERDIssimo
Aufnahme vom 4. Juni 2018 im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Montag, 25. Juni 2018 Konzert
19:05 Claudio Abbado (I) K 1
20:00
01
BR Klassik
1
Claudio Abbado
op
MONTAG, 25.06.2018
19:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
CON PASSIONE
Zum 85. Geburtstag des Dirigenten Claudio Abbado (I)

Giuseppe Verdi: "Falstaff", Monolog des Ford aus dem 2. Akt (Thomas Hampson, Bariton; Bryn Terfel, Bassbariton; Berliner Philharmoniker);
Ludwig van Beethoven: "Fidelio", Introduktion und Arie des Florestan aus dem 2. Akt (Jonas Kaufmann, Tenor; Mahler Chamber Orchestra);
Wolfgang Amadeus Mozart: "Idomeneo", Rezitativ und Arie der Elektra aus dem 3. Akt (Anna Netrebko, Sopran; Orchestra Mozart);
Giuseppe Verdi: "Simon Boccanegra", Szene und Duett Simon - Fiesco aus dem 3. Akt (Piero Cappuccilli, Bariton; Nicolai Ghiaurov, Bass; Orchester des Teatro alla Scala);
Alban Berg: "Wozzeck", Szene der Marie aus dem 3. Akt (Hildegard Behrens, Sopran; Wiener Philharmoniker);
Gioacchino Rossini: "Il barbiere di Siviglia", Quintett Rosina - Graf Almaviva - Figaro - Bartolo - Basilio aus dem 2. Akt (Teresa Berganza, Sopran; Luigi Alva, Tenor; Paolo Montarsolo, Hermann Prey, Bariton; Enzo Dara, Bass; London Symphony Orchestra)

"Ich bin Claudio, für alle!" - seine Antrittsworte am Pult der Berliner Philharmoniker müssen überraschend geklungen haben für Orchestermusiker, die 25 Jahre absolutistischer Karajan-Herrschaft hinter sich hatten. Aber sie waren symptomatisch für diesen Maestro, der eigentlich keiner sein wollte. Der brillante Absolvent aus Hans Swarowskys Wiener Dirigentenschmiede, der die berühmten Opernhäuser und Traditionsorchester der Welt im Sturm eroberte, Referenzaufnahmen von Oper und Symphonik gleichermaßen vorlegte und großartige Festivals und Klangkörper gründete, blieb stets ein bescheidener Musiker mit basisdemokratischen Ansichten. Ohne viele Worte zu machen verfolgte der gebürtige Mailänder jedoch kompromisslos seine künstlerischen Ziele und machte sich durch sein Engagement für die Moderne und für unterbelichtete Werke nicht nur Freunde. Im Januar 2014 erlag Abbado der schweren Krebserkrankung, die ihn in den letzten Jahren gezeichnet hatte. Dennoch ist der liebenswürdige Unbequeme, der analytische Charismatiker und leidenschaftliche Humanist allen Musikfreunden unvergessen. Anlässlich seines 85. Geburtstags am Dienstag widmet ihm BR-KLASSIK die Sendungen Philharmonie (26. Juni, 9.05 Uhr) und Klassik Stars (26. Juni, 18.05 Uhr).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 26. Juni 2018 Konzert
09:05 Claudio Abbado (II) K 1
11:55
01
BR Klassik
1
Claudio Abbado
K
DIENSTAG, 26.06.2018
09:05 BIS 11:55 UHR
BR-KLASSIK
AUS DEM STUDIO FRANKEN:PHILHARMONIE
Zum 85. Geburtstag des Dirigenten Claudio Abbado (II)

Franz Schubert: "Rosamunde", Ouvertüre (The Chamber Orchestra of Europe);
Maurice Ravel: "Tzigane" (Salvatore Accardo, Violine; London Symphony Orchestra);
Wolfgang Amadeus Mozart: "Sperai vicino il lido", KV 368 (Albrecht Mayer, Oboe; Mahler Chamber Orchestra);
Sergej Prokofjew: "Leutnant Kijé", op. 60 (Chicago Symphony Orchestra);
Igor Strawinsky: "L'oiseau de feu", Finale (European Union Youth Orchestra)
10.00 Nachrichten, Wetter
Ludwig van Beethoven: "Leonoren-Ouvertüre Nr. 1", op. 138 (Wiener Philharmoniker;
Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll (Martha Argerich, Klavier; Berliner Philharmoniker);
Claude Debussy: Nocturnes (New England Conservatory Chorus; Boston Symphony Orchestra);
Robert Schumann: Symphonie Nr. 2 C-Dur (Orchestra Mozart)

"Ich bin Claudio, für alle!" - seine Antrittsworte am Pult der Berliner Philharmoniker müssen überraschend geklungen haben für Orchestermusiker, die 25 Jahre absolutistischer Karajan-Herrschaft hinter sich hatten. Aber sie waren symptomatisch für diesen Maestro, der eigentlich keiner sein wollte. Der brillante Absolvent aus Hans Swarowskys Wiener Dirigentenschmiede, der die berühmten Opernhäuser und Traditionsorchester der Welt im Sturm eroberte, Referenzaufnahmen von Oper und Sinfonik gleichermaßen vorlegte und großartige Festivals und Klangkörper gründete, blieb stets ein bescheidener Musiker mit basisdemokratischen Ansichten. Ohne viele Worte zu machen verfolgte der gebürtige Mailänder jedoch kompromisslos seine künstlerischen Ziele und machte sich durch sein Engagement für die Moderne und für unterbelichtete Werke nicht nur Freunde. Im Januar 2014 erlag Abbado der schweren Krebserkrankung, die ihn in den letzten Jahren gezeichnet hatte. Dennoch ist der liebenswürdige Unbequeme, der analytische Charismatiker und leidenschaftliche Humanist allen Musikfreunden unvergessen. Anlässlich seines 85. Geburtstags am Dienstag widmet ihm BR-KLASSIK die Sendungen Philharmonie (9.05 Uhr) und Klassik Stars (18.05 Uhr). Bereits am Montag ist Abbado in con passione mit Mozart, Verdi, Rossini und Alban Berg als Operndirigent zu erleben.

Teil III: Dienstag, den 26. Juni, 18.05 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 26. Juni 2018 Konzert
18:05 Claudio Abbado (III) K 1
19:00
01
BR Klassik
1
Claudio Abbado
K
DIENSTAG, 26.06.2018
18:05 BIS 19:00 UHR
BR-KLASSIK
KLASSIK-STARS
Zum 85. Geburtstag des Dirigenten Claudio Abbado (III)

Franz Schubert: Symphonie Nr. 1 D-Dur (The Chamber Orchestra of Europe);
Igor Strawinsky: "L'oiseau de feu" (London Symphony Orchestra);
Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 20 e-Moll (Wiener Philharmoniker)

"Ich bin Claudio, für alle!" - seine Antrittsworte am Pult der Berliner Philharmoniker müssen überraschend geklungen haben für Orchestermusiker, die 25 Jahre absolutistischer Karajan-Herrschaft hinter sich hatten. Aber sie waren symptomatisch für diesen Maestro, der eigentlich keiner sein wollte. Der brillante Absolvent aus Hans Swarowskys Wiener Dirigentenschmiede, der die berühmten Opernhäuser und Traditionsorchester der Welt im Sturm eroberte, Referenzaufnahmen von Oper und Symphonik gleichermaßen vorlegte und großartige Festivals und Klangkörper gründete, blieb stets ein bescheidener Musiker mit basisdemokratischen Ansichten. Ohne viele Worte zu machen verfolgte der gebürtige Mailänder jedoch kompromisslos seine künstlerischen Ziele und machte sich durch sein Engagement für die Moderne und für unterbelichtete Werke nicht nur Freunde. Im Januar 2014 erlag Abbado der schweren Krebserkrankung, die ihn in den letzten Jahren gezeichnet hatte. Dennoch ist der liebenswürdige Unbequeme, der analytische Charismatiker und leidenschaftliche Humanist allen Musikfreunden unvergessen. Anlässlich seines 85. Geburtstags am Dienstag widmet ihm BR-KLASSIK die Sendungen Philharmonie (26. Juni, 9.05 Uhr) und Klassik Stars (26. Juni, 18.05 Uhr).

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 26. Juni 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 La Traviata Oper 18
23:00 UA 1853 Venedig Teatro la Fenice
30 Paris,1850
Stephansdom
Opera in tre atti
1980
Riccardo Muti
London
Giuseppe Verdi: La Traviata
Violetta Valéry: Renata Scotto
Flora Bervoix: Sarah Walker
Annina: Cynthia Buchan
Alfredo Germont: Alfredo Kraus
Giorgio Germont: Renato Bruson
Gastone: Suso Mariategui
Baron Douphol: Henry Newman
Marquis d'Obigny: Richard van Allan
Doctor Grenvil: Roderick Kennedy
Giuseppe: Max-René Cosotti
ein Bote: Christopher Keyte

Ambrosian Opera Chorus, Band of the Royal Marines, Philharmonia Orchestra
Leitung: Riccardo Muti

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1980.
CD: Warner Classics, 0190295945886-11

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 26. Juni 2018 Konzert
20:03 Haydn - Reutter K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
26.06.2018 20:03:15
Konzerthaus
Berlin Akademie für Alte Musik Berlin
Reg./Bü.: RIAS Kammerchor Berlin -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus dem Konzerthaus Berlin

Joseph Haydn
"Missa Cellensis in honorem Beatissimae Virginis Mariae" C-Dur für Soli Chor und Orchester, Hob.XXII:5

ca. 20.45 Konzertpause

Michael Haydn
"Ave Regina" C-Dur für achtstimmigen Chor MH 140

Georg Reutter
"Vox laetabunda et jucunda"
"Ad aram Dei"

Johanna Winkel, Sopran
Sophie Harmsen, Alt
Benjamin Bruns, Tenor
Wolf Matthias Friedrich, Bass
RIAS Kammerchor Berlin
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Justin Doyle

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 28. Juni 2018 Richard Wagner (1813 - 1883)
16:00 Parsifal Oper 13
22:00 UA 1882 Bayreuth Festspielhaus
01 Frühes Mittelalter
BR Klassik
Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen
2018
28.06.2018 16:00:01
Nationaltheater Kirill Petrenko
München Bayerisches Staatsorchester
Parsifal Jonas Kaufmann
Amfortas Christian Gerhaher
Titurel Bálint Szabó
Gurnemanz René Pape
Klingsor Wolfgang Koch
Kundry Nina Stemme
Reg./Bü.: Pierre Audi - Georg Baselitz
PARSIFAL
Ein Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen
Komponist Richard Wagner - Libretto vom Komponisten
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln | Neuproduktion
Münchner Opernfestspiele
Donnerstag, 28. Juni 2018
16.00 Uhr
Nationaltheater

Bayerisches Staatsorchester
Chor der Bayerischen Staatsoper

Musikalische Leitung - Kirill Petrenko
Inszenierung - Pierre Audi
Bühne und Kostüme - Georg Baselitz
Kostüme - Florence von Gerkan
Chöre - Sören Eckhoff

Amfortas - Christian Gerhaher
Titurel - Bálint Szabó
Gurnemanz - René Pape
Parsifal - Jonas Kaufmann
Klingsor - Wolfgang Koch
Kundry - Nina Stemme
Erster Gralsritter - Kevin Conners
Zweiter Gralsritter - Callum Thorpe
Stimme aus der Höhe - Rachael Wilson
Erster Knappe - Elsa Benoit
Zweiter Knappe - Tara Erraught
Dritter Knappe - Manuel Günther
Vierter Knappe - Matthew Grills
Klingsors Zaubermädchen - Golda Schultz
Klingsors Zaubermädchen - Tara Erraught
Klingsors Zaubermädchen - Alyona Abramowa
Klingsors Zaubermädchen - Elsa Benoit
Klingsors Zaubermädchen - Selene Zanetti
Klingsors Zaubermädchen - Rachael Wilson

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 28. Juni 2018 Giuseppe Gazzaniga (1743 - 1818)
20:00 Don Giovanni oder Der steinerne Gast Oper 6
23:00 Don Giovanni ossia Il convitato di pietra UA 1787 Venedig Teatro San Moise
30
Stephansdom
1990
Stefan Soltesz
München
Giuseppe Gazzaniga: Don Giovanni
Don Giovanni: John Aler
Donna Anna: Eva Steinsky
Donna Elvira: Pamela Coburn
Donna Ximena: Margit Kinzel
der Komtur: Günter von Kannen
Duca Ottavio: Robert Swensen
Maturina: Julie Kaufmann
Pasquariello: Jean-Luc Chaignaud
Biagio: Anton Scharinger
Lanterna: Anton Rosner

Chor des Bayerischen Rundfunks, Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Stefan Soltesz

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1990.
CD: Orfeo, C214902H

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 29. Juni 2018 Konzert
18:05 Telemann - Muffat - Leclair K 1
20:00
01
BR Klassik
2018
20.05.2018
Dreieinigkeitskirche
Regensburg Finnish Baroque Orchestra
Reg./Bü.: Violine und Leitung: Amandine Beyer -
FREITAG, 29.06.2018
18:05 BIS 20:00 UHR
BR-KLASSIK
FESTSPIELZEITTAGE ALTER MUSIK REGENSBURG
Finnish Baroque Orchestra
Violine und Leitung: Amandine Beyer

Georg Philipp Telemann: Ouvertüre C-Dur - "Hamburger Ebb' und Fluth";
Georg Muffat:Concerto grosso Nr. 6;
Georg Philipp Telemann: Konzert E-Dur;
Jean-Marie Leclair:Konzert a-Moll, op. 7, Nr. 5;
Georg Muffat: "Propitia Sydera", Ciacona;
Jean-Marie Leclair: "Scylla et Glaucus", Suite

Aufnahme vom 20. Mai 2018

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 29. Juni 2018 Konzert
20:05 Strawinsky - Poulenc - Schostakowitsch K 1
22:00
01
BR Klassik
2018
29.06.2018 20:05:01
Herkulessaal Yannick Nézet-Séguin
München Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Mikhail Petrenko
Reg./Bü.: Männerchor des Bayerischen Rundfunks -
FREITAG, 29.06.2018
20:05 BIS 22:00 UHR
BR-KLASSIK
LIVE AUS DEM HERKULESSAAL DER MÜNCHNER RESIDENZ - SURROUNDKONZERT DES CHORES UND DES BR-SYMPHONIEORCHESTERS
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Mikhail Petrenko, Bass

Igor Strawinsky: "Chant funèbre", op.5;
Francis Poulenc: "Litanies à la Vierge Noire";
Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 13 b-Moll - "Babi Yar"

Mit einem ungemein eindringlichen Programm kehrt der kanadische Pultstar Yannick Nézet-Séguin zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurück. Hauptwerk ist die selten aufgeführte 13. Symphonie "Babi Yar" von Dmitrij Schostakowitsch - 2006 wurde Mariss Jansons für seine Einspielung mit dem Symphonieorchester mit einem Grammy ausgezeichnet. Schostakowitsch hatte sich zunächst von dem gleichnamigen Gedicht Jewgenij Jewtuschenkos anregen lassen, das an das barbarische Massaker zehntausender ukrainischer Juden durch die deutsche Wehrmacht 1941 in der Schlucht Babi Yar bei Kiew gemahnt - und zugleich den russischen Antisemitismus anprangert, der zur Verleugnung des beispiellosen Pogroms führte. Mit vier weiteren Gedichten Jewtuschenkos weitete Schostakowitsch "Babi Yar" zu einer monumentalen Vokalsymphonie über die Leiden und den Überlebenswitz des sowjetischen Volkes. Schostakowitschs 13. Symphonie ist ein aufrüttelndes Requiem mit dem ihm eigenen Hang zu Satire und Groteske - eine heroische Aufgabe für den russischen Bassisten Mikhail Petrenko und den Männerchor des Bayerischen Rundfunks. Der Frauenchor wiederum ist der Protagonist in Francis Poulencs "Litanies à la Vierge Noire", einem schlichten Mariengebet, zu dem der Komponist 1936 durch eine Wallfahrt zur berühmten Schwarzen Madonna von Rocamadour inspiriert wurde. Und mit einem instrumentalen "Trauergesang" leitet Nézet-Séguin sein bewegendes Konzert ein: mit einem erst kürzlich wiederentdeckten Jugendwerk von Igor Strawinsky, das über hundert Jahre als verschollen galt. Dieser spätromantische "Chant funèbre" Strawinskys, 1908 zum Gedenken an seinen Lehrer Rimskij-Korsakow geschrieben, klingt nach dem verehrten Mentor - aber vor allem nach Richard Wagner.

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 30. Juni 2018 Rarität
19:05 Korngold: "Das Lied der Liebe" S 1
21:30
15
DLF Kultur
2018
21.06.2018
Bethanienkirche Stefan Klingele
Leipzig Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig
Adam Sanchez
Lilli Wünscher
Andreas Reiner
Laura Scherwitzl
Mirjam Neururer
Hinrich Horn
Cusch Jung
19:05 Uhr

Bethanienkirche Leipzig
Studioproduktion vom 20./ 21.06.2018

Erich Wolfgang Korngold
"Das Lied der Liebe"
Operette nach der Musik zu Spitzentuch der Königin von Johann Strauß Sohn
Libretto: Ludwig Herzer

Graf Richard von Auerspach - Adam Sanchez, Tenor
Baronin Paulette - Lilli Wünscher, Sopran
Baron Gigi - Andreas Reiner, Tenor
Tini - Laura Scherwitzl, Sopran
Lori Fallhuber - Mirjam Neururer, Sopran
Oberleutnant Puchberg - Hinrich Horn, Bass
Erzähler - Cusch Jung

Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig
Leitung: Stefan Klingele

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 30. Juni 2018 Hector Berlioz (1803 - 1869)
20:00 Roméo et Juliette op. 17
23:00 Romeo und Julia UA 1839 Paris Conservatoire
30
Stephansdom
Symphonie dramatique
1998
Silvain Cambreling
Baden-Baden
Hector Berlioz: Roméo et Juliette
Mezzosopran: Nadine Denize
Tenor: Piotr Beczala
Bass: Peter Lika

Europa Chorakademie, SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Sylvain Cambreling

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1998.
CD: hänssler classic, CD 93.005

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 30. Juni 2018 Peter Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)
20:04 Jewgeni Onegin Oper 5
23:00 Eugen Onegin UA 1879 Moskau Maly-Theater
03 Rußland, 1820
WDR 3
Lyrische Szenen in drei Akten
2018
28.04.2018 18:55:41
Kungliga operan Evan Rogister
Stockholm Kungliga operans kör. Kungliga hovkapellet
Eugen Onegin Karl-Magnus Fredriksson
Tatiana Cornelia Beskow
Olga Johanna Rudström
Lenski Joel Annmo
Fürst Gremin Lennart Forsén
Larina Susann Végh
Filipjewna Katarina Leoson
Triquet Jonas Degerfeldt
Reg./Bü.: Vasilij Barchatov -
Aus Stockholm: Tschaikowskys Oper "Eugen Onegin"

Sa. 30.06.18, 20:04 Uhr
Schwedische Staatsoper
Es ist die beliebteste Oper von Peter Tschaikowsky: "Eugen Onegin", nach dem Versroman von Alexander Puschkin. Das Drama von der Ungleichzeitigkeit der Liebe spielt vor dem Hintergrund einer untergehenden Epoche im alten Russland.

Onegin - Karl-Magnus Fredriksson
Tatjana - Cornelia Beskow
Lensky - Joel Annmo
Olga - Johanna Rudström
Fürst Gremin - Lennart Forsén
Larina - Susann Végh
Filipjewna - Katarina Leoson
Triquet - Jonas Degerfeldt
Saretzki - Martin Lissel

Chor und Orchester der Schwedischen Staatsoper
Leitung: Evan Rogister

(Aufnahme vom 28. April 2018 aus der Schwedischen Staatsoper)

Als Peter Tschaikowsky seine als "Lyrische Szenen" betitelte Oper in Moskau vorstellte, wurde schnell klar, daß ihm ein Meisterwerk gelungen war: Innerhalb weniger Jahre eroberte "Eugen Onegin" das Publikum in ganz Europa. Begeistert zeigte sich auch der tschechische Komponist Antonin Dvorak: In einem Brief an Tschaikowsky lobte er dessen Werk als "eine wundervolle Schöpfung, voll warmer Empfindung und Poesie"; ihre Musik sei "bestrickend", und dringe "so tief in unser Herz ein, dass man sie nie wieder vergessen kann".

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Sonntag, 01. Juli 2018 Konzert
20:03 Rimski-Korsakow - Tanejew - Rachmaninow K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
17.06.2018
Philharmonie Dmitrij Kitajenko
Köln Gürzenich-Orchester Köln
Anna Samuil
Dmytro Popov
Vladislav Sulimski
20:03 Uhr

Philharmonie Köln
Aufzeichnung vom 17.06.2018

Nikolaj Rimski-Korsakow
"Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitez und der Jungfrau Fevronija", Suite in vier Bildern

Sergej Tanejew
"Johannes Damascenus", Kantate für gemischten Chor und Orchester
(Libretto von Aleksej Tolstoj)

Sergej Rachmaninow
"Die Glocken", Poem für Soli, gemischten Chor und Orchester

Anna Samuil, Sopran
Dmytro Popov, Tenor
Vladislav Sulimski, Bassbariton
Tschechischer Philharmonischer Chor Brno
Gürzenich-Orchester Köln
Leitung: Dmitrij Kitajenko

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 03. Juli 2018 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
20:00 Germanico Oper 1019
23:00 UA 1709
30
Stephansdom
2010
Vicenza
Georg Friedrich Händel: Germanico
Germanico: Sara Mingardo
Agrippina: Maria Grazia Schiavo
Antonia: Laura Cherici
Lucio: Franco Fagioli
Celio: Magnus Staveland
Cesare: Sergio Foresti

Ensemble e Coro Il Rossignolo
Leitung: Ottaviano Tenerani

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2010.
CD: Deutsche Harmonia Mundi, 88697860452

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 04. Juli 2018 Konzert
20:03 Fibich - Suchon - Janácek K 1
21:30
15
DLF Kultur
2018
03.06.2018
Smetana-Saal James Judd
Prag Slowakisches Philharmonisches Orchester
Jan Vacík
Reg./Bü.: Slowakischer Philharmonischer Chor -
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Prager Frühling
Stadthaus Prag, Smetana-Saal
Aufzeichnung vom 03.06.2018

Zden Fibich
"Comenius", Festouvertüre für Orchester op. 34

Eugen Sucho "Zalm zeme podkarpatskej" (Psalm des Karpatenlandes) für gemischten Chor, Tenor und großes Orchester op. 12

Leos Janá Sinfonietta für Orchester op. 60

Jan Vacík, Tenor
Slowakischer Philharmonischer Chor
Slowakisches Philharmonisches Orchester
Leitung: James Judd

21:30 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 05. Juli 2018 Saverio Mercadante (1795 - 1870)
20:00 La vestale Oper 48
23:00 Die Vestalin UA 1840 Neapel Teatro San Carlo
30 Rom, unbestimmte Zeit
Stephansdom
Tragedie lirica in tre atti
2004
Paolo Arrivabeni
Wexfoed
Saverio Mercadante: La vestale
Emilia: Doriana Milazzo
Decio: Dante Alcalá
Giunia: Agata Bienkowska
Publio: Davide Damiani
La Gran Vestale: Danna Glaser
Metello Pio: Andrea Patucelli
Licinio Murena: Ladislav Elgr
Lucio Silano: Mattia Denti

Wexford Festival Opera Chorus, Cracow Philharmonic Orchestra
Leitung: Paolo Arrivabeni

Diese Aufnahme entstand im Jahr 2004.
CD: Naxos, 8.225310-11

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 07. Juli 2018 Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
20:00 Le Nozze di Figaro KV 492
23:00 Die Hochzeit des Figaro UA 1786 Wien Altes Burgtheater
30
Stephansdom
Commedia per musica in quattro atti
1954
Karl Böhm
Wien
Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro
Graf Almaviva: Paul Schöffler
Gräfin Almaviva: Lisa della Casa
Susanna: Irmgard Seefried
Figaro: Erich Kunz
Cherubino: Sena Jurinac
Marcellina: Rosette Anday
Bartolo: Oskar Czerwenka
Basilio: Murray Dickie
Don Curzio: William Wernigh
Barbarina: Anny Felbermayer
Antonio: Walter Berry
zwei Mädchen: Alberta Kolm, Gerda Happ

Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker
Leitung: Karl Böhm

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1954.
CD: ica classics, ICAC5147

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Dienstag, 10. Juli 2018 Gioacchino Rossini (1792 - 1868)
20:00 L'Italiana in Algeri Oper 11
23:00 Die Italienerin in Algier UA 1813 Venedig Teatro San Benedetto
30 Algier, 1810
Stephansdom
Dramma giocosa per musica in due atti
1987
Claudio Abbado
Wien
Gioacchino Rossini: L'italiana in Algeri
Mustafà: Ruggero Raimondi
Elvira: Patrizia Pace
Zulma: Anna Gonda
Haly: Alessandro Corbelli
Lindoro: Frank Lopardo
Isabella: Agnes Baltsa
Taddeo: Enzo Dara

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1987.
CD: Deutsche Grammophon, 002894798020

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 11. Juli 2018 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
19:59 La Favorite Oper 63
23:00 Die Favoritin UA 1840 Paris Grand Opéra
25 Spanien, 1340
Catalunya
Opéra en quattre actes
2018
11.07.2018 20:00:25
Teatre del Liceu Patrick Summers
Barcelona ORQUESTRA SIMFÒNICA I COR DEL GRAN TEATRE DEL LICEU
Leonora Cle Margaine
Fernando Michael Spyres
Alfonso Markus Werba
Baldassare Ante Jerkunica
Gasparo Roger Padullés
Ines Miren Urbieta
Reg./Bü.: Derek Gimpel -
Mi, 11. Juli, 20:00 Uhr - Catalunya Música
Live aus dem Gran Teatre del Liceu, Barcelona
Donizetti - La Favorite
mit Michael Spyres

La favorite
Òpera en quatre actes. Llibret d Royer, Gustave Vaëz i Eugène Scribe. Estrena absoluta: 02/12/1840, Académie Royale de Musique de París (versió francesa). Estrena a Barcelona: 18/10/1846, Teatre de la Santa Creu (trad. italiana). Estrena al Liceu: 26/11/1850 (trad. italiana). Darrera representació al Liceu: 29/04/2002 (estrena de l francès). Total de representacions al Liceu: 261.

Fitxa artística
DIRECCIÓ MUSICAL - Patrick Summers
DIRECCIÓ D - Derek Gimpel
ESCENOGRAFIA I VESTUARI - Jean-Pierre Vergier

Gran Teatre del Liceu i Teatro Real (Madrid)
ORQUESTRA SIMFÒNICA I COR DEL GRAN TEATRE DEL LICEU

Repartiment
Le de Guzman - Cle Margaine 8,11,14,17,20,22 de juliol
- Ksenia Dudnikova 10,13,16,19,21,24 de juliol
Fernand - Michael Spyres 8,11,14,17,20,22 de juliol
- Stephen Costello 10,13,16,19,21,24 de juliol
Alphonse XI - Markus Werba 8,11,14,17,20,22 de juliol
- Mattia Olivieri 10,13,16,19,21,24 de juliol
Balthazar - Ante Jerkunica
Ine - Miren Urbieta
Gaspar - Roger Padullés

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Mittwoch, 11. Juli 2018 Gaetano Donizetti (1797 - 1848)
20:00 La Favorite Oper 63
23:59 Die Favoritin UA 1840 Paris Grand Opéra
53 Spanien, 1340
Catalunya Música
Opéra en quattre actes
2018
11.07.2018 20:00:53
Gran Teatre del Liceu Patrick Summers
Barcelona Catalunya Música
Mi, 11. Juli, 20:00 Uhr - Catalunya Música
Live aus dem Gran Teatre del Liceu, Barcelona
Donizetti - La FavoriteLa favorite

Opera in four acts. Libretto by Alphonse Royer, Gustave Vaëz and Eugène Scribe. World premiere: 02/12/1840, Académie Royale de Musique of Paris (French version). First staged in Barcelona: 18/10/1846, Teatre de la Santa Creu (Italian translation). First Liceu performance: 26/11/1850 (trad. italiana). Last Liceu Performance: 29/04/2002 (in the original French version). Liceu total performances: 261.

Artistic profile

CONDUCTOR
Patrick Summers
STAGE DIRECTOR
Ariel García Valdés / Derek Gimpel (2017/18 revival)
SET AND COSTUME DESIGNER
Jean-Pierre Vergier
LIGHTING DESIGNER
Dominique Borrini
PRODUCTION
Gran Teatre del Liceu
SYMPHONY ORCHESTRA AND CHORUS OF THE LICEU OPERA BARCELONA
DIRECTOR OF THE CHORUS
Conxita Garcia
Cast

Le de Guzman - Cle Margaine 8th,11th,14th,17th,20th,22th July
Ksenia Dudnikova 10th,13th,16th,19th,21th,24th July
Fernand - Michael Spyres 8th,11th,14th,17th,20th,22th July
Stephen Costello 10th,13th,16th,19th,21th,24th July
Alphonse XI - Markus Werba 8th,11th,14th,17th,20th,22th July
Mattia Olivieri 10th,13th,16th,19th,21th,24th July
Balthazar - Ante Jerkunica
Ine - Miren Urbieta
Gaspar - Roger Padullés

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 12. Juli 2018 Christoph Willibald Gluck (1714 - 1787)
20:00 Alceste Oper 34,2
23:00 UA 1776 Paris Grand Opéra
30
Stephansdom 2. Fass. Paris 1776 franz.
Tragedia messa in musica in tre atti
1998
Arnold Östman
Drottningholm
Christoph Willibald Gluck: Alceste
Alceste: Teresa Ringholz
Admeto: Justin Lavender
Evandro: Jonas Degerfeldt
Ismene: Miriam Treichl
gran sacerdote/Apollo: Lars Martinsson
Eumelo: Adam Giertz
Aspasia: Emelie Clausen
Un banditore: Mattias Nilsson
L´oracolo: Johan Lilja

Drottningholm Theatre Chorus, Drottningholm Theatre Orchestra
Leitung: Arnold Östman

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1998.
CD: Naxos, 8.660066-68

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Donnerstag, 12. Juli 2018 Konzert
20:03 Sánchez-Verdú - Haydn - Mozart K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
06.07.2018
Alhambra Pablo Heras-Casado
Granada Orquesta Ciudad de Granada
Piotr Beczala
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Festival de Granada
Alhambra, Palast Karls des Fünften
Aufzeichnung vom 06.07.2018

José María Sánchez-Verdú
"Memoria del rojo" (Uraufführung)

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 83 g-Moll "La Poule"

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297 "Pariser"

Lyrische französische Arien für Tenor und Orchester

Piotr Beczala, Tenor
Orquesta Ciudad de Granada
Leitung: Pablo Heras-Casado

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 13. Juli 2018 Nicola Vaccaj (1790 - 1848)
20:00 Giulietta e Romeo Oper 1
23:00 Romeo und Julia UA 1825 Mailand Teatro della Cannobiana
35 Verona, 15. Jahrh.
RAI Radiotre
Oper in drei Akten
2018
13.07.2018 20:00:35
Palazzo Ducale
Martina Franca
Nicola Vaccai : Giulietta e Romeo
13, 15, 31 Jul 2018
Martina Franca, Palazzo Ducale

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Freitag, 13. Juli 2018 Konzert
20:03 Zimmermann - Mahler K 1
22:00
15
DLF Kultur
2018
13.07.2018 20:03:15
Meistersingerhalle Marcus R. Bosch
Nürnberg Staatsphilharmonie Nürnberg
Leah Gordon
Ida Aldrian
20:03 Uhr
Konzertaufnehmen
Live aus der Meistersingerhalle Nürnberg

Bernd Alois Zimmermann
"Musique pour les soupers du roi Ubu", Ballet noir

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungssinfonie

Leah Gordon, Sopran
Ida Aldrian, Alt
Matthias Egersdörfer, Conférencier
Chor und Extrachor des Staatstheaters Nürnberg
Staatsphilharmonie Nürnberg
Leitung: Marcus Bosch

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 14. Juli 2018 André Campra (1660 - 1744)
19:05 L'Europe galante Oper 1
22:00 UA 1697 Paris Grand Opéra
15
DLF Kultur
2018
22.06.2018
Orangerieschloss
Potsdam Les Folies françoises & Collegium Marianum Prag
Chantal Santon-Jeffery
Eugénie Lefebvre
Aaron Sheehan
Clément Debieuvre
Douglas Williams
Lisandro Abadie
Reg./Bü.: Leitung und Violine: Patrick Cohen-Akenine -
19:05 Uhr
Operaufnehmen
Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Orangerieschloss
Aufzeichnung vom 22.06.2018

André Campra
"L galante", Opéra-Ballet
Libretto: Antoine Houdar de La Motte

Chantal Santon-Jeffery, Sopran
Eugénie Lefebvre, Sopran
Aaron Sheehan, Tenor
Clément Debieuvre, Tenor
Douglas Williams, Bassbariton
Lisandro Abadie, Bassbariton

Philippe-Nicolas Martin, Bassbariton
Les Folies françoises & Collegium Marianum Prag
Les Chantres Centre de Musique baroque de Versailles
Leitung und Violine: Patrick Cohen-Akenine

22:00 Uhr

Sendung / Aufführung Komponist / Werk Rolle / Besetzung UA / Handlung
Samstag, 14. Juli 2018 Giuseppe Verdi (1813 - 1901)
20:00 Don Carlos Oper 23,3
23:00 Don Carlo UA 1867 Paris Grand Opéra
30 Fontainebleau u. Spanien, 1560
Stephansdom Fass. in 5 Akten, Paris 1867
Opera in cinque atti
1984
Claudio Abbado
Mailand
Giuseppe Verdi: Don Carlos
Philippe II: Ruggero Raimondi
Don Carlos: Plácido Domingo
Rodrigue: Leo Nucci
der Großinquisitor: Nicolai Ghiaurov
ein Mönch: Nikita Storojev
Elisabeth von Valois: Katia Ricciarelli
Prinzessin Eboli: Lucia Valentini Terrani
Thibault: Ann Murray
Stimme von oben: Arleen Augér
Graf von Lerma: Tibere Raffalli
königlicher Herold: Antonio Savastano
ein Holzfäller: Alessandro Corbelli
die flandrischen Deputierten: Aldo Bramante, Serge Fontaine, Bruno Grella, Paulo Mazzotta, Giuseppe Morresi, Silvestro Sammaritano
Inquisitoren: Libero Brullo, Gaspare Cerri, Sebastiano Gernone, Ferdinando Meret, Giordano Olivo, Alfredo Pinardi, Eros Sartori, Vittorio Sarzano, Armando Viviani

Coro e Orchestra del Teatro alla Scala
Leitung: Claudio Abbado

Diese Aufnahme entstand im Jahr 1984.
CD: Deutsche Grammophon, 002894798045

Startseite